Brasilien und China sind die Hauptimporteure für Paraguay

Asunción: Brasilien dominiert weiterhin bei den Importen nach Paraguay und ist der Hauptlieferant aus den Mercosur Ländern. China beherrscht den Markt ebenfalls im Land.

Laut den Daten aus der Zentralbank von Paraguay (BCP) erreichten die Importe nach Paraguay aus den Mercosur Ländern bis November 2017 den Wert in Höhe von 3,45 Milliarden US Dollar. Das sind 35,65% der Gesamteinfuhren. 66,4% stammen aus Brasilien, 30,5% aus Argentinien und 3,1% aus Uruguay.

Brasilien liefert vor allem Dünger und Transportmittel für Personen und Güter. Aus Argentinien kommen Kraftstoffe, Insektizide, Herbizide, Medikamente und Zigaretten ins Land.

Die drei Länder mit den meisten Importen außerhalb des Mercosurs sind China (46,8%), gefolgt von den USA (11,1%) und Japan (3,8%). Die wichtigsten Produkte, die aus China kommen, sind Mobiltelefone, gefolgt von Konsolen und Videospielen.

Bei der Analyse der Einfuhren nach Verarbeitungsebenen hingegen nehmen Industriegüter mit 83,4% den größten Part bis November 2017 ein, gefolgt von Kraft- und Schmierstoffen (8,9%) und landwirtschaftlichen Erzeugnissen (5%).

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Brasilien und China sind die Hauptimporteure für Paraguay

  1. Schade wird aus China fast nur 3te Qualitäts Ware eingeführt, kaufe ich eine Bohrmaschine in der Schweiz aus China z.b in der Landi bekomme ich 5 Jahre Garantie und bezahle die Hälfte von dem China Schrott der in Paraguay verkauft wird. Hier verdienen sich viele eine gondene Nase mit Produkten die eigentlich direkt in den Müll gehörten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.