Bürgermeister verschärfen die Ausgangssperre

Villarrica: Die Vereinigung der Bürgermeister von Guairá (Aigua) beschloss, dass die 18 Gemeinden an der Schließung ihrer Zufahrten festhalten, da sie der Ansicht sind, dass unverantwortliche Bürger weiterhin die von der nationalen Regierung beschlossene Ausgangssperre missachten.

Die Operation begann am vergangenen Freitag in Villarrica und anderen Bezirken von Guaira.

Die Vereinigung Aigua erklärt in einer Pressemitteilung, dass alle Gemeinden alle Zufahrten zum Departement Guairá sperren werden, mit Ausnahme der Hauptroute PY08, die Coronel Oviedo mit den Departements Caaguazú, Guairá und Caazapá verbindet. Dies ist die einzige, die frei von Sperren ist, obwohl es auch strenge Kontrollen zur Durchsetzung der Quarantäne gibt.

In Villarrica hält die Stadtverwaltung mit Unterstützung der Nationalpolizei die Hälfte der Straße der Route PY08 geschlossen. Sie stellte einen Traktor und ein Banner mit der Botschaft auf: “Ihr seid nicht willkommen, dreht um, bleibt zu Hause“, um das Bewusstsein für den Ernst der Pandemie durch Covid-19 zu schärfen. Sie erlauben nur die Einfahrt von Lebensmitteln, Medikamenten und anderen lebenswichtigen Produkten.

Yataity, Independencia, Iturbe, entschied sich ebenfalls für drastische Präventionsmaßnahmen, indem sie Sandbarrieren, Fahrzeuge, Transparente mit Ablehnungsbotschaften an Besucher und strenge Kontrollen durchführt.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

14 Kommentare zu “Bürgermeister verschärfen die Ausgangssperre

  1. @9mm
    Du scheinst hier etwas zu vergessen, in PY gibt es keine Tests so wie in anderen Ländern. Also ist die Zahl der Coronainfizerten überhaupt nicht bekannt. Was hier gezählt wird, sind nur die Menschen, die die Auffälligkeit des Coronavirus haben.2. verlangen die 95 % der privaten Laboreinrichtungen für einen Test 600.000., Gs. in Deutschland dagegen nur 30.- Euro . 3. kommt hinzu, dass es hier im Gegensatz zu anderen Ländern, nur 200 Intensivbetten zur Verfügung stehen., wo andere Länder Tausende Intensivbetten zur Verfügung haben. Was soll der Staat machen wenn das Gesundheitswesen für solche eine Pandami nicht in der Lage ist, Sie Ärztlich zu begegnen. Es bleibt nur eine absolute Vorsorge durch Isolation und Kontaktbeschränkung übrig. um eine schnelle Ausbreitung in ganz PY zu verhindern, da muß jeder seinen Teit dazu beitragen, wenn es auch ungewohnt und sehr traurig ist.

    1. Pandemie mit drei Toten, von denen nichteinmal bekannt ist, ob sie wirklich an C19 verstorben sind?
      96 aktive Fälle? Das soll eine Pandemie sein?
      Schalten Sie mal Ihr Gehirn ein!
      Nein hier werden ganze Volkswirtschaften vernichtet.
      Selbst wenn Dr. Pablo Lemir Recht haben sollte, und es 10.000 Tote geben würde, was ich stark anzweifle, ist das kein Grund das für die hier panisch und jeder Realität fern, diese Maßnahmen zu verhängen.

    2. Fakt:
      Es wurden Vorgestern 200 Tests gemacht, davon waren 8 positiv.
      Gestern wurden 180 Tests gemacht, davon waren 4 positiv.

      Fazit: Es werden sehr wohl in Paraguay Tests gemacht, aber es gibt kaum Kranke. Dies ist ein abgekartetes Spiel.

  2. Wann wird es die ersten Überfälle und Morde wegen etwas zu essen geben?
    Wann wird das erste Kind hungers sterben?
    Werden sich die Menschen dann daran erinnern, wem sie das zu verdanken haben?

  3. Die Menschen sind ja vollkommen verrückt geworden. Es gibt 100 Infizierte im ganzen Land. Kaum Tote.
    Bei Dengue erkranken jedes (!) Jahr Tausende Menschen und es sind über 250 dieses Jahr daran gestorben. Hat nicht wirklich das Leben in Paraguay beeinflußt.

    Und jetzt? Bei diesem angeblichen Krankheitsnotstand gibt es (Zahlen gestern) 100 Infizierte und 3 Tote und der Präsident riegelt das Land ab und verhängt absolutes Ausgangsverbot. Strenger als in Deutschland, strenger als in Österreich. Dort gibt es 100x mehr Fälle und man kann raus für Sport, problemlos einkaufen, sogar Familie besuchen. Und hier soll das alles zu gefährlich sein. Obwohl es kaum Infizierte gibt? Warum?

    Das ist ein absolute Diktatur weltweit und hat mit Vernunft und Demokratie wenig, aber mit Panik und Angst viel zu tun.

    Aber damit nicht genug. Das ist den panischen Bürgermeistern noch nicht streng genug. Sie brechen die Verfaßung und riegeln ihre Gemeinden ab. Dabei sind sie sonst ganz vorne wenn es heißt: „Nie mehr Diktatur!“ …und jetzt machen sie exakt genau dieses.

    Ich frage mich was passiert, wenn es wirklich in Independencia 5 Corona Fälle gibt, 3 in Yataity und 4 in Mbocayaty. Werden diese dann auch nicht in Villarrica behandelt? Oder läßt man nur gesunde Menschen draußen, die Kranken dürfen dann schon hinein?

    Das ist vollkommen verrückt. Sollte die Ausgangssperre nächste Woche aufgehoben werden, dann war der ganze Terror ohnehin sinnlos. Sollte die Ausgangssperre verlängert werden, dann haben wir bald einen Aufstand im Land oder die Kriminalität steigt massiv an. Die Leute haben nicht die Reserven und können sich nicht für 3 Monate arbeitslos melden bei gutem Gehalt wie in der EU.

    Das ist alles vollkommen selbstzerstörersich was da passiert. Grundlose Panik. Wie die Zombieapokalypse nur ohne Zombies.

  4. In Belgien soll eine 90jährige Dame das Beatmungsgerät einem jungen Mann gegeben haben, der ebenfalls Corona hatte und gesagt haben: ich habe lange genug gelebt, nehmen Sie das Gerät.
    Kurz darauf ist sie gestorben.
    Anmerkung: sicher war sie eine gute, gläujbige Christin und der „Heiland“ hat sie mit offenen Armen aufgenommen. Nun ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie eine gute Katholikin war und keine Mennonitin oder Lutheranerin.

    1. uns gehen die Lebensmittel aus. Und der Bürgermeister wollte mit 200 000 G helfen (für ein Foto) Kinder bekommen NICHT mehr jeden Tag eine Mahlzeit. Das ist für sie eine richtige Entscheidung. haben sie solch Angst um ihr erb…Leben?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.