Bürgermeister von Kleinstadt in Itapúa ermordet

José Leandro Oviedo: Heute Morgen gegen 06.30 Uhr wurde der Bürgermeister der Stadt, Wilfriedo Ocampos Benítez, beim Öffnen seines Tores von drei Unbekannten beschossen. Ocampos wurde 2010 gewählt und wäre noch bis 2015 im Amt gewesen. Sein Vorgänger und Bruder Oscar „Tito“ Ocampos, ebenfalls ein Mitglied der liberalen Partei, wurde auch ermordet. Das geschah jedoch im Dezember 2007 bei einer Tanzveranstaltung.

José Leandro Oviedo liegt rund 100 km entfernt von Encarnación an der Grenze zu Caazapá. Insgesamt hat der Ort 4.300 Einwohner.

(Wochenblatt / Abc / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.