Call-Center im Aufwärtstrend

Asunción: Immer mehr Call-Center werden in Paraguay installiert. Etwa 7.000 Menschen verdienen in dem Sektor ihr tägliches Brot.

Die Paraguayische Kammer für Call-Center & BPO (Capac) veröffentlichte einen Bericht zu dem aufstrebenden Sektor in der Region.

Pablo Zabala, Präsident von der Kammer, wies darauf hin, dass einige Unternehmen 30% des Umsatzes nur aufgrund ihrer Vorteile für ausländische Unternehmen erzielen würden. Zu diesen Firmen zählen renommierte Finanzinstitute und Telefonbetreiber. Er sagte, dass der Sektor in Paraguay etwa 80 Millionen USD pro Jahr umsetze, mit einem ungefähren Wachstum von 10% in den letzten Jahren. Die argentinische Krise hatte jedoch Auswirkungen, sodass die Zahlen nicht mehr angestiegen seien.

Er fügte hinzu, dass dieser Markt eine große Chance für junge Leute darstelle. Die Fluktuationsrate betrage nur 6%, was etwas sehr Positives bedeute, weil der Index in anderen Ländern höher sei. Mit anderen Worten: In Paraguay finden Call-Center-Mitarbeiter mehr Arbeitsplatzsicherheit. 85% der Mitarbeiter sind zwischen 18 und 23 Jahre alt.

Ramón Duarte, Vizepräsident des Capacc, sagte, dass der Formalisierungs- und Ausbildungsprozess in den letzten Jahren konstant gewesen sei, sodass heute alle Fachleute des Sektors vom Mindestlohn profitieren würden. Darüber hinaus erlauben einige Unternehmen die Modalität der Teilzeitarbeit. Er stellte fest, dass die Ausbildung eines Mitarbeiters für diese Dienstleistungen 120 Stunden erfordert.

Der Call-Center-Sektor umfasst 10 Unternehmen, von denen acht der Kammer angehören. In der Rangliste der Unternehmen, die durch Jobmessen für mehr Arbeitsplätze gesorgt haben, steht dieser Sektor an zweiter Stelle. In diesem Zusammenhang wird das Arbeitsministeriums die Unternehmen in der Branche mit einem Preis für die angebotenen Beschäftigungsmöglichkeiten auszeichnen.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Call-Center im Aufwärtstrend

  1. Wenn mich alle fünf Minuten einer fragt ob ich einen Kredit, eine Sat oder Mobileanbieter haben möchte kann ich ihm wenigstens eine reinhauen. Doch freue ich mich über den sicheren Arbeitsplatz dieser jungen Nervensägen, denn durch das iTelefonkabel geht das nicht.
    Und wenn man den Saftladen ANDE 160 anruft, eine halbe Stunde das Band hörst, dein Saldo weg gefressen ist, dann weißt wie der Saftladen sein Geld verdient, dem Land entsprechender Mentalität mit Nichtstun.

  2. 80.000.000 Umsatz geteilt durch 7.000 Beschäftigte sind ungefähr 11.000 Dollar pro beschäftigte Nase.

    Wer verdient eigentlich 950 € im Monat in Paraguay? Die Angestellten im Call-Center haben vielleicht 300…500 Dollar pro Nase. Wo bleibt der Rest? Alle im Schwangerschaftsurlaub?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.