Campesinos mit Verbindungen zur EPP?

Asunción: Unter den Demonstranten der Campesinos sollen einige Verbindungen zur Unterwelt haben. Mehr noch, sogar zur Terrorgruppe EPP.

Einer davon soll der Baueranführer Jorge Galeano sein, der Beziehungen zur selbsternannten paraguayischen Volksarmee (EPP) aufrecht erhält. Dies behauptet der Senator von der Colorado Partei, Gustavo Alfonso. Er betonte, dass ein Video existiere, in dem Galeano bei der Entführung und anschließenden Ermordung von Cecilia Cubas zu sehen sei. Alfonso erinnerte des Weiteren an die Vergangenheit eines anderen Campesino Anführers, Elvio Benitez, der wegen Mordes angeklagt worden sei.

„Es ist traurig, dass wir, als Partner, mit einer Person wie Galeano, der auf einem Video im Zusammenhang mit der Entführung von Cecilia Cubas erscheint, verhandeln müssen. Das wurde zudem in verschiedenen Medien ebenfalls bestätigt“, sagte Alfonso.

Der Senator kritisierte, dass trotz dem die Bauernführer weiter einen Schuldenerlass im öffentlichen und privaten Sektor fordern. Die Idee sei “schmerzhaft“, weil man mit Partnern, die einen dunklen Hintergrund, solche Verhandlungen führen müsse, fügte Alfonso weiter an.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Campesinos mit Verbindungen zur EPP?

Kommentar hinzufügen