Cartes‘ Haltung hat mehr Gewicht als der Itaipú Abschlussbericht

Asunción: Obwohl die Sonderkommission zur Aufklärung des Itaipú Geheimvertrages die Verantwortlichen benennt und Zuständigkeiten zweifellos geklärt wurden, ist das noch kein Grund danach zu handeln.

Viele Volksvertreter kamen Ende Juli mit der Ausrede noch kein Urteil fällen zu können, da erst eine Sonderkommission den Fall durchleuchten müsse. Erst wenn diese die Verantwortlichen nennt, könnte man die mit einem Amtsenthebungsverfahren von ihren Posten entheben. Der Bericht ist fertig, der Inhalt klar, und dennoch scheint es so als ob es keine Reaktivierung eines Amtsenthebungsverfahrens geben wird. Selbst wenn man 10:1 mit Argumenten und Beweisen gewinnen könnte, hält der Ex-Präsident das Zepter was alles entscheidet. “Cartes Haltung hat mehr Gewicht als der Itaipú Abschlussbericht“, sagte Senator Dr. Jorge Querey (FG).

Der neue Innenminister Euclides Acevedo (Beitragsbild) hingegen, meint, “dass es nicht auszuschließen ist, dass man dem Präsident des Landes und seinem Stellvertreter den Prozess macht, da in Paraguay eine “ñanandy” Politik Gang und Gebe ist“. Laut seiner Ansicht gibt es zwar “keine Argumente für die Reaktivierung eines Amtsenthebungsverfahrens, dennoch ist bekannt, dass der Kongress mit Mehrheiten geführt wird und nicht mit Argumenten“.

Wochenblatt / Abc Color / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Cartes‘ Haltung hat mehr Gewicht als der Itaipú Abschlussbericht

    1. Robin, das geht solange gut, bis die Bevölkerung endlich aus Ihrem “ Dornröschen Schlaf“ erwacht. Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht. Wie bei Strössner, alle wollten ihn los werden, jetzt sehnen sich 90% der Einheimischen nach “ Ihm“ oder einen Nachfolger, der wieder Sicherheit bringt.

  1. Da wollten ein paar nette Damen und Herren ein paar dutzende Milliönchen US$ in die eigene Tasche wirtschaften, indem sie es mit Geheimverträgen versuchten, solange sie noch können, die Amtszeit ist kurz um für den Rest des Lebens für sich, Familie und Amigos vorzusorgen, passiert ist bis jetzt nichts und es wird nichts passieren. Im schlimmsten Fall Höchststrafe ab in den Innendienst in die nächst höhere Beatmetenbesolungsklasse, wer würde den Job auch noch machen, wenn sie auch noch wie der kleine Pinkel verurteilt werden könnten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.