Cartes und Obama vereinbaren bilaterales Treffen

New York: Bei einem protokollarischem Treffen zwischen dem paraguayischen Präsidenten Horacio Cartes und dem Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Barack Obama, am Rande eines Abendessens im Hotel Waldorf Astoria lud letztgenannter seinen Kollegen zu einem bilateralem Treffen ein. Dieses könnte sich in den ersten Monaten des kommenden Jahres konkretisieren.

Diese Einladung zum Essen im Starlight Room sowie zu einem Staatsbesuch spiegelt das Interesse der Vereinigten Staaten an Paraguay wieder. Cartes der mit seiner Tochter Sofía am Essen teilnahm, erklärte, dass Obama ihn um mehr Zusammenarbeit bat.

1236268_577481158986097_686976181_n

Präsident Cartes befindet sich wegen der 68. Generalversammlung der UNO in New York, wo er gestern auch eine rund 20-minütige Rede hielt. In dieser warb er erneut für sein Land und versprach u.a. ein Ende der Korruption und juristische Sicherheit für Investoren.

Seit zwei Wochen hat Paraguay keinen Botschafter mehr in den Vereinigten Staaten nachdem Fernando Pfannl, ernannt unter Federico Franco, sein Dienstzeitende verkündet wurde. Ein möglicher Nachfolger auf dem Posten könnte Vizekanzler Manuel María Caceres sein.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

16 Kommentare zu “Cartes und Obama vereinbaren bilaterales Treffen

  1. Nun ja jetzt ist der schützende Regenschirm der USA über Paraguay aufgespannt. Wollen hoffen, dass Obama die Justiz von Paraguay gerügt hat.

    1. Toll, ein Schutz der USA ist genau das, was hier alle brauchen. Der Herr Obama sollte vielleicht erst einmal seine eigene Justiz überprüfen, bevor er andere rügen kann. Denn im Land der begrenzten Unmöglichkeiten sieht es da ja auch nicht gerade super aus. Da sollte man keine großen Hoffnungen auf irgendwelche Rügen haben.
      Und wenn er es machen würde, wäre es eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten Paraguays….

        1. natürlich nicht – Ich sagte auch nur, dass die US-Justiz alles andere als vorbildhaft ist. Dort sitzen Tausende von Menschen unschuldig in Gefängnissen, warten hunderte von Menschen seit vielen Jahren in den Todeszellen, gibt es ein Guantanamo, dass jedes Menschenrecht mit Füßen tritt, usw. Und von diesem Land, dass um die eigenen Interessen durchzusetzen, alle anderen Völker mit Füßen tritt, soll Paraguay etwas lernen???

  2. ich ahne nichts gutes dabei. ausverkauf paraguays etc.
    das obama ihn um mehr zusammenarbeit bat verheisst nichts gutes für dieses land. hoffentlich lässt sich cartes von diesem kriegstreiber nicht über den tisch ziehen, oder unter druck setzen.

  3. wen da ein dritel von solcher US Fantasie wahr ist???
    Da muss noch viel Verbitterung vom W K übriggeblieben sein.
    Sklaven sind eher die,die Merkel rettungsschirm gewählt haben anstadt Bankenregulierung.Da wird rumdiskutiert ob Kitas ob Maut ob diese steuer ob jene und die merken nicht,das die Banken weiterzoken(Lotteri)und die Rettung indireckt notwendig machen(bankrott immer mehr Länder).Mir ist klar,das man Bankenregulierung international machen muss was aber keine lösung ist,sich dan andere Temen zu suchen.
    Mein Trost ist,das es Einen giebt,der alles Sieht und alles weiss wie des Weltendet den er hat sogar unsere Haare auf jedes Haupt gezählt hat(Matthäus 10.30)

    1. dr vetter vom kroiszipfel

      Antworten

      Lieber „ad 62“, ich halte es nicht für angebracht „Merkelwähler“ als „Sklaven“ zu titulieren!!! Wahrscheinlich ist die Mehrheit der Deutschen der Meinung, daß Merkel mehr geleistet hat als all die „Andern“. Auch finde ich, daß hier im Wochenblatt Komentare zur Sache abgegeben werden sollten und nicht immer mit „unsachlichen Ausschweifungen“ bis hin zu immer wiederkehrenden „Bibelsprüchen“!!

      1. LIEBER dr vetter vom kroiszipfel:Wen ich sage „eher Sklaven“ bedeutet das noch nicht das sie es sind.Zweitens schützt Merheit nicht vor Irrtum. Dritens giebt es KEIN tema,wo gottes Wort(Sprüche) nicht hinpasst weil(Ich kans nicht lassen):
        Er kam in sein EGENTUM; und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Kinder Gottes zu werden.Alles und Alle Gehören IHM ausser die Verführten.Ich wünsche mir sehr,das Menschen erkenen was auf sie zukommt.

        1. Lieber Ad, das Zitat „Alle gehören IHM außer die Verführten“ zeigt mir, daß Sie gut in der Materie stecken. Wer sind die „Verführten“? Ich greife Ihnen vor… Jesus hat sich mit den Geldwechslern angelegt und mußte darum sterben. Mohammed auch. Auch Buddah hatte einen Disput mit jenen, welchen er im Dialog auch gewann, zog sich aber dann zurück und kümmerte sich um seine Erleuchtung.

          Soweit zu meiner Erkenntnis. Wie ist Ihre?

          LG

        2. dr vetter vom kroiszipfel

          Antworten

          Lieber „ad 62“, ich kann Ihre „Einstellung“ verstehen, ich weiß sie wird Ihnen und Ihresgleichen „eingeträufelt“ mit dem „NÜRNBERGER DRICHTER“. Ihre „Mitstreiter“ wollten mich schon mehrmals bekehren, jedoch mein Glaube ist etwas „realistischer“. Es heißt nicht umsonst um den Glauben kann man sich streiten… Ich will keinen Streit mit Ihnen, aber Sie sollten auch nicht uns armen „Erdenbürger“ betadeln und mit dem „ewigen Fegfeuer“ drohen, das waren „Machenschaften“ im Mittelalter und in der Zeit der Hexenverbrennung.
          Außerdem sollten Sie, wenn Sie Kommentare schreiben doch etwas auf die Rechtschreibung achten, das hat man bei uns bereits in der Volksschule geübt. Nichts für ungut,noch nen schönen besinnlichen Abend.

          1. Gott und die Menschen müssen mir wahrlich noch viel mehr verzeihen als nur Rechtschreibung(sorry).Wir Menschen stellen uns Gott manchmal unbewusst wie ein besserer Mensch vor.wen mann sein Wort liest als SUCHENDER weiss man, das er GOTT ist und als solcher sich in der Geschichte gezeigt hat.Jetzt werdet Ihr sagen:Wie weisst du das es sein W ist. Sooo viele Generationen und immer noch hochaktuell ist nur ein beweis. Realistischer Glaube ist Geistlich(deshalb geistliche Wiedergeburt-Weltlich ist Fleichlich) NÜRNBERGER TRICHTER?? nie gehört. Ich tue ihnen lieber dr vetter vom kroiszipfel nichts Gutes,wen ich nicht darauf hinweise:Im Jenseits Gibt es keine Grautöne,entweder sehr WEISS oder sehr SCHWARZ wen es an Sündenerkenntniss gefehlt hat.Gott hasst Sünde aber nicht den Sünder.
            Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Johannes 3.16.
            Zu Tom: Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, daß verführt werden in dem Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwählten. Matthäus 24.24
            Wegen den Geldwechslern hätte Jesus mit der Wimper zucken können und alle wearen tot umgefallen ABER dann weare nicht der SELVERTREATERTOT für Ihre und meine Sünde den er wusste von keiner Sünde.
            Buda und Co sind tote Götzen.
            Ich koennte noch stunden aber, na ja wess das Herz voll ist,des geht der Mund über.
            Wünsche euch beide alles Beste.

    2. Danke für Ihre ehrliche Antwort Ad. Das mit dem Wimpernschlag könnten Sie vielleicht noch etwas näher erklären. Wie sollte das von statten gehen? Die Geldwechsler hatten und haben die Macht.

      Was die Götzen angeht, gibt es da einiges zu sagen. Die Menschen brauchen ein Abbild, etwas sichtbares, was ihren Glauben bestärkt. Keiner der „Religionsväter“ wollte sich als in Materie gehauenes Götzenbild wiederfinden, auch Jesus nicht…

      Buddah bedeutet übersetzt „der Erleuchtete“, das ist ein Lebensweg und keine Religion. Der Dicke wurde nur zu Geschäftszwecken aufgesetzt. Die Parallelen zum Christentum sind doch offensichtlich.

      Die Moslems… da gibt es keine Götzenbilder oder Abbilder…

      LG

      1. Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm einen Namen gegeben, der über alle Namen ist, daß in dem Namen Jesu sich beugen aller derer Kniee, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zungen bekennen sollen, daß Jesus Christus der HERR sei, zur Ehre Gottes, des Vaters(auch Geldwegsler). Philipper 2,9

  4. Herr Cartes ist mit der USA gut beraten wen er hier was ändern will im Land .Paraguay braucht die USA sowie Europa wenn es nach vorne kommen will. Oder was denkt ihr wer Paraguay besser unterstützen könnte? Sozialistisch geführte Länder etwa? Länder die selber massive Probleme haben, denke das diese beiden Wirtschafts Blöcke USA, Europa da mehr ausrichten können. Ferner denke ich auch das Herr Cartes Paraguay selbständig halten wird und kann und sich nicht wie einige befürchten in Abhängigkeit geben wird. Dieser Präsident ist stark! Ach ja na klar das Chaco Öl ist ja auch noch da und wie soll man seine Devisen vermehren wenn nicht Länder wie die USA daran Interesse haben. So ist es in der Welt nun mal und es kommt nur drauf an sich klar zu positionieren und sein Wohl zu mehren. Bin sehr gespannt auf Kommentare die eine bessere Lösung haben für Paraguay.

    1. Die USA und Europa als Heilsbringer? Welche Länder stecken denn knietief im Dreck, sind hoffnungslos überschuldet? Und diesen Ländern wollen Sie sich anvertrauen, bedingungslos hingeben? Die USA und die EU-Staaten haben nur ein Ziel – sich selbst über Wasser zu halten und zu sanieren. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht. Aus welchen Gründen wurden denn seit 1945 die ganzen Kriege mit US-Beteiligung geführt? Um die Vorherrschaft in der Welt und dann um Interessensspähren, um Öl, um Gas, um andere Bodenschätze. – Nun suchen Sie sich aus, was die Gründe für die USA und die EU-Staaten sind, sich für Paraguay zu interessieren.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.