Chaco: Wahlergebnisse, die überrascht haben

Filadelfia: In den vier Städten des Départements gingen zwei an die Colorado Partei und zwei an Allianzen, was etwas überrascht nach all der Zuversicht.

In Filadelfia traten Victor Lovera für die ANR, Iban Caceres für die Vereinigung ethischer Bürger und Claudelino Rojas als Kandidat der Allianz für Filadelfia an. Letzterer gewann mit der doppelten Anzahl der Stimmen (58 %) des ANR Kandidaten den Stadtvorsitz.

In Loma Plata setzte sich die Colorado Partei mit Ernst Giesbrecht und 37,67 % durch, wie erwartet, wenngleich die Anzahl der aufgeteilten Opposition zusammen 55 % Prozent ausreichend gewesen wären die ANR zu besiegen.

In der neuen Stadt Boquerón bzw. Neuland setzte sich knapp Elmer Vogt mit 49,78 % gegen Cesar González mit 47,13 % von der Allianz für Boquerón durch.

In Mariscal Estigarribia, wo Elmer Vogt zuletzt Bürgermeister für die Partei Geliebtes Vaterland war, gewann Victor Diaz als Kandidat der Allianz für Mariscal Estigarribia mit 60,33 % gegen den ANR Kandidaten Hugo Lezcano, der nur 34,5 % einfuhr.

Wochenblatt / TREP

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Chaco: Wahlergebnisse, die überrascht haben

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.