Chile wünscht Verdopplung des Warenaustauschs mit Paraguay

Santiago: Nachdem Horacio Cartes, Präsident Paraguays, gestern morgen um 09.00 Uhr chilenischen Boden betrat und sich wenig später mit Geschäftsleuten des Andenlandes vereinte kritisierte er den privaten Geschäftssektor Paraguays aus dem er stammt. Er erklärte, dass dieser mit daran schuld war, dass über Jahre viele Pläne der Regierungen scheiterten, nur weil sie ein gutes Geschäft mit der Regierung machen wollten.

1236437_573594432708103_689960489_n

Am gestrigen Nachmittag dann traf er sich mit seinem chilenischen Amtskollegen Sebastian Piñera. Bei einem einstündigem Treffen unter vier Augen wurde über viele bilaterale Themen gesprochen, wie die Ausweitung des Warenverkehrs und die intensivere Nutzung des paraguayischen Freihafens von Antofagasta für Lieferungen in den Pazifikraum. Eine schriftliche Vereinbarung hält die Verdopplung des Warenaustauschs von derzeit 70o Millionen US-Dollar pro Jahr auf 1,4 Milliarden US-Dollar fest.

Zum Abschluss des Treffens und vor den Linsen diverser Kameras wurde Horacio Cartes nervös und ihm entfiel der Nachname des wichtigsten Unabhängigkeitskämpfers von Chile. Sichtlich nach Hilfe suchend erhielt er die weder durch Piñera noch durch den paraguayischen Außenminister. Grund dafür könnte sein, dass keiner der Unabhängigkeitskämpfer mit dem Namen Eulogio beginnt und somit auch niemand wusste, auf wen er sich bezieht. Einer der bekanntesten dieser Epoche war Bernardo O’Higgins (1778 – 1842).

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Chile wünscht Verdopplung des Warenaustauschs mit Paraguay

  1. Alle haben auf HC gewartet.Arg braucht dringent neue KWs und weil Pystrom nicht bezahlt werden kan muss Py eben helfen KWs bauen.Chiele will Py rindfleisch und anderes und die Andern(urg.ven.ua) stehen auch schon in der Liste.Man könnte meinen,Py wäre das Grösste SAland.Lach.
    So Sieht es jedenfahls von der Seite aus.Sehn wir mal was daraus wird.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.