Chipas aus dem Gefängnis für Angehörige von Covid-19-Patienten

Asunción: In der Karwoche haben Chipas Hochkonjunktur in Paraguay. Aus einem Gefängnis heraus wird dieses bekannte Nationalgericht an Covid-19-Patienten und deren Angehörige verteilt.

Insassen aus dem Frauengefängnis Buen Pastor haben diese Initiative umgesetzt und werden 1.000 Chipas vorbereiten, die an die Angehörigen von Patienten verteilt werden, die aufgrund von Covid-19 in verschiedenen Krankenhäusern des Landes untergebracht sind.

Justizvollzugsbeamte und weitere werden dafür verantwortlich sein, die Chipas an diesem Mittwoch in das San Pablo Mütter- und Kinderkrankenhaus, das Traumakrankenhaus und das Nationale Institut für Atemwegs- und Umweltkrankheiten (INERAM) zu bringen.

„Wir wollen wie alle anderen Paraguayer einen sozialen Beitrag und Solidarität vor dieser sanitären Geißel zeigen. Deshalb haben wir unter unseren Kollegen Zutaten gesammelt und wir erhalten auch Spenden von den Menschen, um 1.000 Chips herstellen zu können, die in Krankenhäusern verteilt werden”, sagte die Leiterin des Gefängnisses, Nelsi Centurion.

Für alle, die noch weitere Zutaten oder Gelder spenden möchten, können Sie die Handynummer 0972 600646 kontaktieren.

In einem Tatakua des Sektors Renacer haben schon 20 Frauen, die in dem Gefängnis inhaftiert sind, rund 460 knusprige Chipas zubereitet. Das Projekt wird von der Kuña Retia’e Association begleitet, die die den Geist der Kameradschaft und die spirituelle Reflexion der Frauen im Rahmen der Karwoche hervorhob.

Die Initiative wird auch von Justizvollzugsbeamten und Freiwilligen unterstützt, die die Zutaten für die Chipas als Spenden bereitstellten.

Wochenblatt / Hoy

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Chipas aus dem Gefängnis für Angehörige von Covid-19-Patienten

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.