Coronavirus zeigt die Intoleranz der Paraguayer auf

Asunción: Die Paraguayer sind eigentlich ein tolerantes und friedfertiges Volk. Bei Covid-19 verstehen sie aber keinen Spaß. Die Intoleranz nutzt Konfliktsituationen aus, um verstärkt aufzutreten. Dies ist der Fall, seit sich die Coronavirus-Pandemie im Land niedergelassen hat und die ersten Infektionsfälle bekannt wurden.

Die Reaktion der Nachbarn bei denjenigen, die positiv getestet wurden, war von Anfang an gewalttätig, als ob es ihre Schuld wäre, dass sie es eingefangen hatten.

Mit der Genehmigung der Notunterkünfte erreichte diese Intoleranz große Ausmaße. Ein Beispiel ist ein Ort, an dem diejenigen untergebracht werden sollten, die positiv auf Covid-19 getestet wurden, in Capitán Bado, wo mehrere Schüsse von unbekannten Personen abgegeben wurden, die damit die Infizierten erschrecken wollten, um die Stadt zu verlassen.

Anwohner, die sich gegen die Einrichtung von Notunterkünften in ihren Städten aussprechen, sind seit mehreren Wochen eine Konstante. Dies wurde vom Minister für internationale Beziehungen, Federico González, bestätigt, der sagte, dass etwa 20 Rückkehroperationen für Paraguayer abgebrochen werden mussten, da sich die Bevölkerung weigere, in ihren Gebieten Notunterkünfte einzurichten.

Es ist bedauerlich, aber inmitten einer Pandemie und mit dem Virus wie ein Damoklesschwert über dem Land wurde ein Punkt erreicht, an dem Paraguayer ihre eigenen Landsleute angreifen, als könnte man die Bedrohung überwinden, indem man die Rückkehr der Verbannten verhindert. Am schlimmsten ist, dass die Regierung den Prozess beobachtet, ohne in irgendeiner Weise einzugreifen, selbst wenn sie weiß, dass man in einem Krieg wie diesem alles verlieren kann.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Coronavirus zeigt die Intoleranz der Paraguayer auf

  1. Solche Auswüchse entstehen aus einer gesteuerten und überflüssigen Panik in der Provinzfürsten die Rolle von Inquisitoren übernehmen. Die Schuld ist nicht bei der Bevölkerung sondern bei den Panikstrategen zu suchen. Nicht vom Virus sondern von der Hysterie geht die größte Gefahr aus.

  2. Ich habe hier noch nie einen derart tendenziösen Bericht gelesen, und das waren viele! Warum hat Paraguay so wenig Tote, und warum Bradilien so viele? Sollen sie doch beim Bolsonaro bleiben, da haben sie das Leben, das sie den Menschen hier nehmen wollen. Eigenverantwortung? Schweden!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.