Covid-19: 21 Todesfälle, davon weit mehr als die Hälfte Geimpfte

Asunción: Das Gesundheitsministerium meldete an diesem Mittwoch 6.760 Neuinfektionen mit Covid-19 und 21 Todesfälle aufgrund der Krankheit, wobei weit mehr als die Hälfte Geimpfte waren.

Der tägliche Bericht über die Fälle von Covid-19 im Land gibt an, dass 13.030 Proben analysiert wurden, von denen 6.760 positiv ausfielen. Bis heute wurden in Paraguay 516.555 Fälle von Coronavirus bestätigt.

Zudem gab das Gesundheitsministerium 21 Todesfälle bekannt, davon zwölf Frauen und neun Männer. Neun der Verstorbenen waren nicht geimpft. Damit steigt die Gesamtzahl in Paraguay auf 16.887 Todesfälle aufgrund des Coronavirus.

Die Verstorbenen stammen laut Gesundheitsministerium aus Alto Paraná, Asunción, Caaguazú, Concepción, Central, Cordillera, Itapúa, Misiones und San Pedro.

Ebenso wird berichtet, dass 526 Personen ins Krankenhaus eingeliefert werden, davon 113 auf einer Intensivstation (ICU); Von dieser letzten Gruppe sind 55 nicht geimpft, 39 haben eine volle Dosis und 19 haben eine unvollständige Dosis.

Im Gegensatz dazu gibt es an diesem Mittwoch 2.555 Genesene, was einer Gesamtzahl von 455.476 Menschen entspricht, die das Virus überwunden haben.

Wochenblatt / Twitter / Beitragsbild Archiv

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Covid-19: 21 Todesfälle, davon weit mehr als die Hälfte Geimpfte

  1. Dazu ergänzend die Veränderung der Belegung von Intensiv innerhalb der letzten 10 Tagen (Vergleich mit 09.01.2022):
    +16 (25,8%) vollst. Ungeimpfte.
    +46 (74,2%) Geimpfte.
    Der Anteil der vollst. Ungeimpften bei den neuen Fällen nimmt immer weiter ab. Das ist auf der ganzen Welt so.
    Großbritannien beendet am 27.01.22 fast alle Maßnahmen und schafft den Impfpass ab. Die Maskenpflicht für Schüler wurde sofort abgeschafft. Die Tschechoslowakei schafft die Impfpflicht ab. Italien schafft die Impfpflicht Stück für Stück ab, jetzt nur noch für Menschen älter als 50 Jahre. Israel erkennt, der 4. Booster bringt nichts, nur starke Nebenwirkungen. Sie erwägen alle Maßnahmen zu beenden und auf die natürliche Durschseuchung zu setzen. Spanien will auch demnächst alle Maßnahmen beenden und Corona wie Grippe behandeln. In den USA ist die “Pandemie” auch vorbei. Usw.

    40
    9
  2. Aluhut-Nacktbar (c)(r)(tm) by @Fruechtegott

    Fake-News? Das kann doch nicht sein, dass mehr GVO-Gepimpte am Uhu-Viru-V2.x gestorben sind als 4-fach GVO-Gepimpte! Die Booster-Pimpung der Booster-Pimpung (4. GVO-Pimpung) sei zwar nahezu wirkungslos für eine Ansteckung mit Uhu-Viru Sorte Uhmikron, sei aber vollkommen gesund und bekömmlich. Sowas aber auch. Jetzt bin ich aber Buchstabenlos. Habe ich mich total vergeblich noch nie GVO-pimpen lassen.

    23
    10
    1. Es wurde weltweit ausreichend von NGO´s und deren Regierungen kommuniziert daß die Spritzen ausschließlich vor schweren Verläufen schützen. Das scheint evident zu sein weil es statistisch gar nicht erst erhoben wird, also ob von den 21 Verstorbenen die Gespritzten tatsächlich einen leichteren Verlauf hatten als die Ungespritzten.

      9
      5
  3. Bei einer Einwohnerzahl von 7,5 Millionen 16.887 Tote und das in einer Zeitspanne von 2 Jahren ist natürlich unglaublich viel. Anscheinend sterben die Menschen erst seit es den Killervirus gibt. Sorry, aber einfach nur noch lächerlich das ganze und nicht mehr ernst zu nehmen.

    35
    8
  4. Ein ausgewogener Artikel. In Deutschland würde sowas verschwiegen, dass mehr Geimpfte sterben als Ungeimpfte.
    7 Mio Einwohner, durchschnittliche Lebenserwartung von 77,2 Jahren. Das bedeutet, dass pi mal Daumen 180.000 in 2 Jahren sterben.
    Davon 16.887 mit einer entdeckten Coronainfektion, was noch lange nicht heißt, dass Covid die Haupt-Todesursache war. Leider werden weltweit nur solche nichtssagenden Statistiken veröffentlicht, weil die WHO diese Zählweise empfiehlt. Richtig wäre es nur die zu zählen, bei denen Covid die Haupt-Todesursache gewesen ist.
    Also sterben ca. 9% mit Coronaviren im Blut. Tatsächliche Todesursache dank der blödsinnigen WHO-Zählweise leider unbekannt.
    Für mich sieht das nicht nach einer gefährlichen Seuche aus. Hätte man die Jahre davor alle Toten auf Grippeviren untersucht, wäre man wahrscheinlich auf ähnliche Zahlen gekommen.
    Mir ist jetzt auch noch nicht zu Ohren gekommen, dass irgendwo die durchschnittliche Lebenserwartung seit Corona signifikant gesunken wäre. Und dann müsste man noch dazu rechnen, dass viele Menschen aus Angst vor Cornoa nicht zu Vorsorgeuntersuchungen gegangen sind, was die Krebssterbeziffern wahrscheinlich erhöhen könnte.
    Leider werden wir auch diese Zahlen nie erfahren, wie viele Todesofer die hysterische Covid-Politik und -paranoide Propaganda forderte.

    32
    10
    1. Das sind dinge, die jeder selbst mit hilfsschule kombinieren könnte. Genau so wie meine rede, dass wirklich, gefährliche viren nicht aufgehalten werden können und es deshalb kein planspiel mit virüschen braucht. Falsch ist wie ich seit jahrzehnten sage unsere organisation. Es wird per medien massiv abgelenkt und manipuliert, aber noch schlimmer ist, dass die masse geld jobabhängig und gesellschaftlich eingespannt ist und daher gar nicht selbst entscheiden kann oder wenn man es tut, rausgeschmissen wird. Hier sieht man dann, dass kein unterschied zu china besteht und ich dort nicht hin ziehen muss. Das intelligente argument… Lediglich wenn die islamisierung im westen so weitergeht, werde ich dort um asyl bitten (müssen).

      14
      6
  5. Mehr Todesfälle bei den “Covid-Impfversuchskaninchen”! Nicht nur in Paraguay ist das so. Ich vermute mal, so langsam wird all den Impf-Fanatikern und “Staatsgläubigen” ein Licht aufgehen, vielleicht sogar der Allerwerteste auf Grundeis gehen. Und das ist bestimmt nur der Anfang. Die bittere Erkenntnis mit all ihren Folgen werden sie alle noch zu schmecken bekommen. Doch die Zweifler und Mahner wurden und werden bis zum heutigen Tag als Idioten, Schwurbler, Nazis und am Ende sogar als Antisemiten diffamiert. Wie schrieb ich hier vor ca. 8 Wochen: “Die Dummen diffamieren – aber am Ende lachen die Klugen und Zweifler”. Nur sollten wir dann nicht vergessen, wer all dieses Elend, dieses Menschheitsverbrechen zu verantworten hatte, samt ihren Helfershelfern und Lügen-Pressefritzen. Niemand soll glauben, er könne sich folgenlos eines Verbrechens schuldig machen oder daran mitwirken!

    20
    6

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.