Covid-19: 559 positive Fälle und seltsamerweise keine Verstorbenen

Asunción: Nachdem das Gesundheitsministerium in den letzten Wochen immer über Verstorbene an Covid-19 berichtete, ist das heute seit ewigen Zeiten nicht der Fall.

Das Gesundheitsministerium berichtete an diesem Freitag über 559 positive Fälle von Coronavirus (Covid-19), was einer Zahl von 103.888 entspricht. Inzwischen liegt die Zahl der Genesenen bei 75.509.

Das Gesundheitsportfolio hatte bereits angekündigt, dass die Daten zu Verstorbenen und Erholten an diesem Samstag erneut veröffentlicht werden, trotz der Weihnachtsfeierlichkeiten.

Die Zahl der Todesfälle erreichte am Donnerstag 2.154, nachdem an diesem Tag 16 Verstorbene registriert worden waren. Die Internierten seinerseits beliefen sich auf 830 Personen, von denen 179 auf der Intensivstation waren.

https://twitter.com/msaludpy/status/1342572029116108803

Die Pandemie befindet sich derzeit auf dem Höhepunkt in Paraguay und konzentriert sich auf die Gebiete Asunción und dem Departement Central, gefolgt von Caaguazú und Cordillera.

Wochenblatt / Twitter / Beitragsbild Archiv

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Covid-19: 559 positive Fälle und seltsamerweise keine Verstorbenen

  1. ‚Die Pandemie befindet sich derzeit auf dem Höhepunkt in Paraguay‘
    Dumm, dass das ‚Virus‘ nicht lesen kann, sonst wüsste es, durch die Allwissenden In Absurdistan, dass es bei diesen Temperaturen nicht existieren kann und hätte sich in ein Unlogikwölkchen aufgelöst. So aber waren ja die Zahl der ‚aktiv Erkrankten‘ auf der Spitze der Gausschen Normalverteilung und nahmen gerade ab, als Faschistorapo den zweiten Lockdown verkündete. Schnell witterte das ‚Corrinnachen‘ Morgenluft und infizierte wieder bis vor kurzem. Nun wartet es schön die Feiertage ab um dann Luft zu holen um die nächste Anhöhe zu erklimmen. Und im Hintergrund flüstert jemand: seht ihr und jetzt machen wir auch wieder dicht.

  2. Wirklich seltsam, wie schnell die Zahl der Positivfälle herunter gegangen ist. Am 19.12.20 konnte man noch bei abc folgende Zahlen lesen: Salud Pública reportó ayer que de las 3.880 muestras procesadas, 1.268 dieron positivo, sumando así un total de 98.296 casos.
    Jetzt weniger als die Hälfte positiv.
    Die Zahl der Toten, Gesundeten und Internierten für heute wird erst morgen veröffentlicht !:
    https://www.abc.com.py/nacionales/2020/12/25/covid-19-salud-notifica-unos-559-nuevos-infectados/

  3. Da inzwischen durch den oeffentlichen test im oestereichischen Parlament bekannt ist, daß selbst Coca Cola Covid 19 positiv ist, lassen sich die test Ergebnisse leicht erklären. Wenn dann noch die verkehrstoten und altersschwachen fehlen, die man gegen Bestechungsgeld als Covid 19 Tote deklarieren kann sieht es schlecht fuer die Statistik aus.

  4. Man bekommt fürs Denken bezahlt

    Im Schätzen warens ja noch nie schlecht im Paragauy. Lernt man vermutlich 1. bis 12. Klasse der hiesig täglich 7 bis 11 Uhr Grundschul vielleicht abgeschlossen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.