Covid-19: Verseuchte Rosen aus Ecuador importiert?

Asunción: Der Kongressabgeordnete Eri Valdez (PLRA) prangerte an, dass vorgestern eine Sendung von 13.000 Kilogramm Schnittblumen sowie Rosen aus Ecuador mit einem Frachtflugzeug angekommen sei und diese mit Covid-19 verseucht sein könnten.

Die importierte Ware wurde sofort an Dutzend Blumenläden in Asunción geliefert. Der Kongressabgeordnete sagte weiter, dass er gerade auf dem Flughafen angekommen sei, als die letzten Blumen ausgeladen worden seien und er kein Gesundheitspersonal vor Ort gesehen habe.

Valdez erklärte weiter, dass ihm niemand sagen könne, ob das Sanitärprotokoll zur Desinfektion der Fracht befolgt worden sei, angesichts der hohen Sterblichkeit und der positiven Fälle von Coronaviren, die in diesem Land registriert werden, insbesondere von Personen, die aus dem Ausland einreisen.

Der Kongressabgeordnete Valdez ist ein Blumenzüchter in der Gegend von Cabañas, Caacupé. Die Kleinbauern aus dem Sektor in diesem Gebiet haben die Regierung gebeten, ein Dekret zu erlassen, das den Import von Blumen und Pflanzen sowohl aus Brasilien als auch aus Ecuador verbietet, da sie befürchten, dass sie eine Quelle für eine COVID-19-Infektion sein könnten.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Covid-19: Verseuchte Rosen aus Ecuador importiert?

  1. ich hab ja schon viel schwachsinn gelesen aber das schlägt wirklich alles, covid via blumen, als nächstes sind vermutlich die kühe auch infiziert weil welche an der grenze zu brasilien pfurzen und die abgase nach PY überschwemmen und den hoesigen bestand infiziert haben weil ja der pfurz aus dem ausland kam *rofl* so produziert man verdeckte preiserhöhungen mithilfe der regierung, aber hauptsache tonnen an china ware wird weiter verkauft, da muckt keuiner deswegen weil ist ja die schmuggel lebensader der obrigen

  2. Viren sind keine Lebewesen. Ohne Wirt (mensch) können sie nicht lange überleben. Prof. Streek sagte, er hätte nicht ein einziges lebendes Virus auf einer Türklinke oder im Haushalt finden können. Man muss wirklich unmittelbar vorher zb . die Türklinke anfassen, und danach ein anderer, aber Blumen, die solange unterwegs waren, können gar nicht mehr kontaminiert sein

    1. Die Beschwerde kommt von Seiten der hiesigen Blumen Produzenten, die wochenlang nicht arbeiten durften und ist ein nachvollziehbarer Versuch die Konkurrenz auszuschalten.
      Da Covid 1984 ein Hoax ist kann ihm problemlos jeder uebertragungsweg nachgesagt werden. Sollte Covid 1984 mit einem computer virus mutieren, wird man auch online infiziert…..

  3. Nun mal abgesehen davon, dass sich dieses “Virus” nicht auf allem festsetzt, weswegen müssen Rosen von so weit her gekarrt werden, aber Menschen dürfen nicht zurück in ihre Heimat? Diese Rosen sind doch mal wieder nur für die Reichlinge!

  4. Etablierte politik. Noch dazu ist die plra liberal und international. Wieder wie in deutschland: wer wirklich was anderes will, muss komplett anders waehlen. Kompromisse gibt es keine, nur entweder oder.

  5. So was Dummes habe ich noch nie gehört da kann nur von der Einheimischen Mafia hier ausgerufen sein. Dann haben Masken Quarantäne und sonst was überhaupt keinen Sinn. Der Übertragungsweg soll ja nur durch Tröpfchen Infektion verbreitet werden und an der Luft in kürzester Zeit absterben ohne Neuen Wirt. Dann sind Waren aus China ja auch betroffen oder sehe ich das falsch wenn das Virus solange an Gegenständen überleben kann.Was ist mit Insekten ,Vögeln ,Schmutzteilchen in der Luft wo der Virus hinaus in die Welt fliegt. Dann sind die Maßnahmen so oder so ein Witz. Also die Verantwortlichen sollten sich schon überlegen was sie da verbreiten lassen.

  6. Es wird immer blöder hier in diesem Land. In Europa gibt es Lockerungen und hier wird noch ein kg Irrsinn oben drauf gelegt. Es ist erstaunlich wieviel dumme Leute es in die Politik geschafft haben. Was mich noch mehr erstaunt, wieviel doofe Menschen es gibt die so einen Mist glauben.
    Was mich statt der Rosen (völliger Blödsinn) vielmehr interessieren würde wo kam den der liebe Politiker gerade her? Ich denke die Grenzen sind dicht und man kann das Land nicht verlassen und auch nicht einreisen???oder habe ich da was falsch verstanden??

    1. Ich werde mit der Berühmtheit immer dümmer

      @Petra: “… wo kam den der liebe Politiker gerade her? Ich denke die Grenzen sind dicht…” Haarscharfe Analyse! Das würde mich auch interessieren. Nur wird es wohl keinen der hiesig Behörden interessieren. Ist ja ein Amigo, dem man gerne einen Gefallen machen wird und nicht hin sieht. Jeder weiß, dass der Gefallen auch mal retour kommen wird.
      @All: Und klar, auch die Rosenmafia sieht Konkurrenz nicht besonders gerne.
      @All2: “Überall heids Viru dra, überall heids Viru dra, sogar a d Rosa”
      @All3: “Oh dios mius, un pocus nomas, pero und pocus sí”

  7. Dieser Valdez ist wohl auch ein funktionaler Analphabet, denn sonst könnte er nicht so einen Blödsinn von der HOHEN Sterblichkeit und Infektionsrate hier im Land daherblöken.
    Oder er ist völliger Analphabet und er kann die Statistiken der Gesundheitbehörde gar nicht lesen.
    In Europa wird überall gelockert, nur hier bleiben wir weiterhin eingesperrt, weil es scheinbar nur solche Vollidioten wie diesen Valdez in der Regierung gibt, die nicht fähig sind, Statistiken zu interprätieren.

    @Petra
    die Vorschriften und Schikanen sind, wie überall auf der Welt, nur für das dumme Volk.
    Für Politiker gelten die Regeln nicht.
    Das sieht man z.B. ganz deutlich an der dt Bundeskanzlerin und ihren Hofschranzen.
    DIE tragen keine Masken, DIE halten keine 1,5 m Abstand voneinander, DIE dürfen selbstverständlich überall hinreisen……..
    Und hier in Paraguay sieht es ganz genauso aus.
    Für die Politiker gelten weder die Quarantändbestimmungen, noch die Ausganssperre, auch die Reisebeschränkungen nicht. Sie dürfen auch, egal welche Endnummer ihre Fahrzeuge haben, an jedem Tag der Woche fahren.
    Wasser predigen und Wein saufen.

    1. Und das ist auch ein Hauptgrund, warum man die Coronakrise nicht ganz so ernst nehmen kann. Erst wenn die Politiker sich richtig abschotten und sich in ihren Löchern verkriechen ist höchste Vorsicht geboten. Die Politiker halten den Virus anscheinend für relativ harmlos, sonst würden sie sich selbst anders verhalten und es nicht nur von anderen verlangen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.