Die Grenzen bleiben auf unbestimmte Zeit geschlossen

Ciudad del Este: Dieser Tenor war die heutige Stellungnahme der Regierung auf die Forderung der Geschäftsleute, die ohne offene Grenzen die Zukunft als vergebens ansehen.

Die Regierung verkündete in einem ersten Entwurf, dass die Grenzen bis Ende März 2021 geschlossen bleiben, im zweiten Entwurf fehlte das Statement vollkommen sowie auch das Datum, da es noch keiner kennt. Die Brasilianer und die hohe Infiziertenrate machen eine Öffnung der Grenze unmöglich. Hinzu kommt der Fakt, dass ein wieder aufgenommener Flugverkehr obligatorische Quarantäne über 14 Tage in Sporthallen oder Kasernen mit sich bringen würde. Viele Fluggäste kommen nur für 2, 3 Tage nach Asunción und fliegen dann wieder zurück.

Als absolut unmöglich muss die Unterbringung der täglich ankommenden 150 – 180 Passagieren eines Latam Fluges aus Sao Paulo angesehen werden, denn für die Passagiere müsste eine Zwangsquarantäne bereitstehen, was alle zwei Wochen etwa 2450 Betten und Verpflegung (vom Staat finanziert) voraussetzt. Weitere Flüge aus dem Ausland würde mehr Unterbringungsmöglichkeiten voraussetzen. Aus diesem Grund ist auf kurze Sicht nicht mit einem freien Flugverkehr nach Europa zu rechnen, ungeachtet dessen was europäische Fluglinien oder Reisebüros aktuell sagen.

Ein Wiederaufnahme der Flüge nach Brasilien und Europa ist zwischen September und Dezember weitaus realistischer als zwischen Juni und Juli 2020. Nichtsdestotrotz wird es für echte Notfälle Repatriationsflüge geben, die beim zuständigen Konsulat rechtzeitig beantragt werden müssen. Hierbei geht es keineswegs um Panikmache, sondern darum sich nicht zu illusionieren.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

21 Kommentare zu “Die Grenzen bleiben auf unbestimmte Zeit geschlossen

    1. da kanst du recht haben, aber dan gibt es ebend einen flughafen ohne flugbetrieb, wie es ein schulsystem ohne schulbetrieb und wie es eine eisenban ohne betrieb gibt . die minesterien wird es trotzdem weiter geben und die angestellten werden trotzdem ihr geld bekommen, keinem wird etwas auffallen und alle sind zufrieden.

  1. Einer der nicht Rückfliegen kann aufgrund der "Intelligenten" Quarantäne

    Haben diese Intelligenzler schon einmal etwas über einen Covid 19 Test gehört der eine Quarantäne unnötig macht? In Wien am Flughafen können Ankömmlinge oder wer will einen Test machen. Dauer 1-4 Stunden bis zum Ergebnis und that’s it. Oder eine Einreise mit einem negativen Test nicht älter als 4 Tage….. Standart in der Welt.

    1. erkundigt euch mal , es gibt immer noch listen auf den botschaften von leuten die zurück wollen und keinen platz bekommen haben.die eingetragenen personen reichen noch für mehrere rückholflüge. wer nach europa zurück muss weil seine flüge gestrichen sind kann sich da in liste drei und vier eintragen lassen. viele personen haben sich von woche zu woche vertrösten lassen das ihr normaler flug nach europa nur kurze zeit verschoben wird, aber mitlerwile geht den reiseveranstaltern die ausrede aus. diese leute als dumm zu betiteln zeigt das man den selben intelekt wie der minister hat welcher einen teil seines volkkes als arschlöcher bezeichnet. ich selbst lebe hier und bin zufrieden aber einige haben in europa verpflichtungen denen sie nachkommen müssen oder sind auf urlaub hier gewesen, die haben nun unter den represalien zu leiden und werden obendrein noch von dir beleidigt.

    2. @ Uwe Da hast Du es Dir aber etwas einfach gemacht. Die Grenzschließung kam ziemlich schnell, so dass fast keine Zeit blieb zum Reagieren. Auch wusste niemand, dass sich das bis nächstes Jahr hinziehen wird. Die Flugplätze in den Rückholmaschinen waren auch begrenzt. Ja und es gibt Menschen, deren Heimat jetzt zwar Paraguay ist, die aber doch immer mal nach Europa fliegen müssen, weil sie dort auch noch Verpflichtugen haben. Für die war es nicht sofort wichtig und nötig. Und dann sind da sicher auch noch Menschen, die irgendwo in der Pampa waren, vielleicht auch nicht in FB sind und nix davon erfahren haben. Ja und wenn man nicht alle wichtigen Infos hat, kann man auch – die eigene Situation einfließend – keine richtigen Entscheidungen treffen. Niemand hat gewusst, was da auf uns zukommt. Nur die, die das angezettelt haben.

    3. Ich denke über Brasilien wird es immer eine Möglichkeit geben zu reisen.
      Ich spiele mit dem Gedanken, da ich die Freiheit vermisse. Hier haben alle Angst und verstecken sich vor dem Virus im Haus. Das ist doch kein Leben!

      1. Na dann versuch mal, hierher zu kommen……. Wir sind hier seit fast 4 Monaten und hängen definitiv fest. Schlag dir mal Brasilien aus dem Kopf – hier geht es drunter und drüber. Die Gouverneure verschärfen dauernd, Bolsonaro (wir nennen ihn TT – – Tropical Trump) führt sich auf wie der letzte Depp.
        Bleib wo du bist, vergiss Brasilien vorerst mal

  2. Seit März haben keine vorher gebuchten Rückflüge mehr stattgefunden, aber bisher zwei Rückholflüge als Ersatz nach Europa stattgefunden, wer sich angemeldet hat bei der Botschaft diese nicht nutzen wollte ist nicht ganz unschuldig an dieser Miesere.

  3. Da es einen zweiten Entwurf gibt, der auf unbestimmte Zeit lautet, gehe ich davon aus, dass dieser auch zum Tragen kommt. Sehr oft habe ich schon gelesen, dass alle auf den Impfstoff warten und erst dann die Grenzen geöffnet werden könnten – nach der Durchimpfung. Wann das hier in Paraguay sein wird, ist unbestimmt. Es sind zwar einige Impfstoffe bereits im Test und es werden sogar schon Impfstoffe hergestellt, trotzdem weiß noch keiner, wie das alles laufen wird. Zu dem habe ich gestern gelesen, dass der Impfstoff, den Gates favorisiert ein Mittel sein soll, der die DNA des Menschen verändert. Bis der Impfstoff, der dann ausgewählt wird, für 7 Milliarden Menschen produziert wurde, das dauert. Und wer wird diesen zuerst bekommen? Ich spekuliere mal, dass Paraguay mit als letztes dabei sein wird.

  4. Bei den ganzen Kommentaren über Rückholflüge sollten wir auch an die denken, die in Europa gestandet sind, aber deren Lebensmittelpunkt Paraguay ist. Dafür gibt es keine Flüge. Es gibt nur Flüge für Paraguayer nach Paraguay. Einige Europäer haben hier Land, oder ein Häuschen – vielleicht auch nur einen Container. Für die gibt es keine Hoffnung, so schnell wieder „Nachhause“ zu kommen.

  5. So ist es. Wir (eine vierköpfige Familie) haben ein Haus in Paraguay und sitzen hier in D auf unbestimmte Zeit fest. Anschreiben an die Migrationsbehörde und das Konsulat in D bisher erfolglos.

    1. @scirocco

      habt Ihr eine Cedula oder eine Daueraufenthaltsgenehmigung – Ich denke, damit müsste man doch einreisen können oder sehe ich das falsch?

      1. DAs lohnt bald nicht mehr, weil das Haus leergeräumt sein wird. Habe selbst gesehen, wie ein Haus, das gerade einen Vermieterwechsel hat, abends leergeräumt worden ist, inklusiver rausziehen der Leitungen aus den Wänden, abbauen der Plastikwasserhähne, Türgriffe usw. Wäre das Haus noch einige Tage länger leer gewesen, hatten sie vermutlich Türen und Fenster ausgebaut und das Haus „rückgebaut.“

        Viel Glück Scirocco, dass es dir nicht ebenso geht.

  6. In dem Moment als ich hörte, daß DEUTSCHLAND seine Bürger zurückholt, wusste ich, daß dieser Irrsinn so schnell nicht vorbei sein würde.
    Denn wegen 2 oder 3 Monate hätte sich die dt Regierung einen feuchten Kehricht darum geschert, ob und wie die Deutschen nach Hause kommen.
    Was schon öfter bei Naturkatastrophen in Urlaubsländer zu beobachten war.

    Ja, lasst die Grenzen auf Dauer zu!
    Lasst weder Menschen noch Waren ins Land!
    Sorgt dafür, daß die Wirtschaft dauerhaft zerstört wird und bleibt!
    Lebt euren Wahnsinn so richtig aus!
    Denn ihr könnt darauf bauen, daß das Volk es auch noch gut finden wird.
    Denn ihr seid ja ihre Lebensretter.
    *Wer Sarkasmus findet darf ihn behalten*

  7. Ja was denn? Drogen-, Waffen-, WarenSmoggel laufen doch weiter wie bisher. Noch besser wenn sich die Exekutive darauf beschränkt, dass keine PKWs von Niedrigkorruptionsgelderzahler über die Brücken, dafür die Hochkorruptionsgelderzahler wie Amigos der Amigos fahren. Win-Win-Situation. Nehme ja nicht an, dass die ganze uniformierte Zirkusclown, die sonst den Smoggel auf reibungslosen Ablauf überwachen, abgezogen wurde.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.