Das “grüne Gold“ hat Hochkonjunktur

Paso Yobai: Das “grüne Gold“, die Yerba-Mate-Blätter, hat aktuell Hochkonjunktur in vielen Regionen von Paraguay. In den Bezirken Paso Yobai und Independencia hat die Ernte ihren Höhepunkt erreicht.

Harald Loris besitzt viele Hektar an Yerba Pflanzen und fängt heute mit der Ernte an. „Der Preis für ein Kilogramm Blätter beträgt 1.850 Guaranies. Er ist gegenüber dem letzten Jahr gleich geblieben, aber der Ertrag wird jedes Jahr umso mehr, weil die Sträucher größer und viel gepflegt werden“, sagte er.

Insgesamt wird er wohl mehr als geschätzte 80 Tonnen ernten können, die er zu der Yerba Fabrik Aromatica Haraldo Peter S.A bringt. Nächstes Jahr hat das Unternehmen, gelegen in der Kolonie Sudetia, etwa fünf Kilometer von Paso Yobai entfernt, 50 Jahre Bestand.

„Bis zum 20. August läuft heuer die Erntesaison. Insgesamt werden in der Zone Paso Yobai und Independencia sicherlich rund 18 bis 20 Millionen Kilogramm Yerba geerntet“, berichtete Edwin Peter, der den Betrieb heute leitet.

Er besitzt selbst Yerba-Pflanzen, die durch ausgezeichnete Pflege 20 bis 21 Tonnen pro ha an Ertrag bringen, während es in anderen Zonen nur fünf bis sechs Tonnen sind.

„Wir wollen es schaffen, in Kürze 50% des zu verarbeitenden Produkts selbst zu erwirtschaften. Der Rest muss weiterhin aufgekauft werden. Zudem modernisieren wir unsern Familienbetrieb weiter. Als nächster Schritt erfolgt der Eibau einer neuen Abfüllanlage, die dann vollautomatisch betrieben wird“, erklärte Peter.

Obwohl die Zone um Paso Yobai für ihre Goldvorkommen in “Verruf“ geraten ist und vor allem viele nur schnell reich werden wollen, möglichst mit wenig Arbeit, generiert “grüne Gold“ eine große Zahl von Arbeitskräften in der Region. Dabei ist hauptsächlich die Handarbeit beim Pflücken der Blätter gefragt. Im Zuge dessen müssen viele Personen tätig sein. Das sorgt für ein hohes Beschäftigungsfeld in der Region und trägt zur allgemeinen Wirtschaftskraft bei.

Jedoch wird die Zeit auch bei der Yerba sicherlich nicht stehen bleiben. Vor Jahren wurde das Zuckerrohr nur mit der Hand geerntet, heute sieht man größtenteils nur noch Maschinen auf den Feldern. Es bleibt abzuwarten, wann die erste Erntemaschine für Yerba-Blätter entwickelt wird.

Wochenblatt

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.