Das Unwetter brachte den Tod

Asunción: Auch an diesem Sonntag erwischte das Unwetter viele Menschen, trotz Warnung, unvorbereitet. Während viele Autofahrer mit überfluteten Straßen zu kämpfen hatten, starb ein Mann in Ñemby.

Diverse Autofahrer harrten in ihren Fahrzeugen aus, als die Wassermassen unerwartet schnell sich ausbreiteten. Auf den Straßen Mariscal López, España, Alfredo Seiferheld, Choferes del Chaco, Aviadores del Chaco und vielen mehr sorgten sie für Unbehagen.

Auch die Avenida Artigas, sah sich erneut stark betroffen. In den Nachbargemeinden waren die Zustände noch viel schlimmer, da Abflüsse noch weniger vorhanden waren als in der Hauptstadt. Ein Bach in Ñemby wuchs zeitweise zu einem reißenden Fluss heran, der alles mitnahm, was ihm sich in den Weg stellte, darunter eine Person, die bisher noch nicht identifiziert werden konnte.

asuncion

Gleichzeitig waren elektrische Anschlüsse im Departement Central von dem Unwetter betroffen. Viele tausend Nutzer blieben, und bleiben nach wie vor, von Beeinträchtigungen betroffen.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.