Der ITV Prüfkalender

Asunción: Der Planungsdirektor der Transportbehörde Dinatran, Humberto Rodas, kündigte an, dass ab dem 15. Februar die Fahrzeuge zur Untersuchung müssen, die die Endnummer 0 haben. Zeit bleibt den Besitzern bis Juni, erst dann wird die ITV Plakette rechtsgültig. Alle Fahrzeuge, die eine 0, 1, 2 und 3 als Endziffer auf ihrem Kennzeichen haben werden bis Juni dazu aufgerufen, ihre Fahrzeuge untersuchen zu lassen. Es handelt sich um rund 300.000 Fahrzeuge, laut dem Automobilregister (RUA).

Da dies das Einführungsjahr der ITV ist wird ein spezieller Kalender wirksam der die Regel langsam und geordnet einführen soll. Wie die Umsetzung im nächsten Jahr funktionieren soll, damit alle Fahrzeuge bis Juni getestet werden, steht noch nicht fest.

Ab Juni 2012 kommen alle Fahrzeuge mit den Endziffern 4, 5, 6, 7, 8 und 9 zum Test was bedeutet, dass niemand vor seinem Prüfdatum laut Kalender bestraft werden kann weil er keine Plakette besitzt.

„Wenn also dein Kennzeichen mit einer 9 aufhört, kannst du nicht im August mit einer Strafe belegt werden. Dann haben sie Zeit bis November um die Inspektion machen zu lassen. So sagt es das Gesetz“, meint Humberto Rodas.

0 = Januar und Februar

1 = März und April

2 = April und Mai

3 = Mai und Juni

4 = Juni und Juli

5 = Juli und August

6 = August und September

7 = September und Oktober

8 = Oktober und November

9 = November und Dezember

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

17 Kommentare zu “Der ITV Prüfkalender

  1. Wieso werden GRINGOS mehr kontroliert als andere ?
    Ich habe nicht das Gefuehl mehr als meine Paraguaischen Freunde kontroliert zu werden !!

    …und uebrigens : so wie die IVESUR prueft , sprich den Richtlinien und Massstaeben getreu , die HIER angelegt werden , gehen die meisten Fahrzeuge durch ! Hier gelten doch nicht deutsche TUV-Normen !!

  2. Die 300 000 sind nur die mit 1,2,3 als Endziffer.

    „,Dann dürften ja eigentlich in ganz Paraguay auch keine Taxis mehr fahren die sind doch fast alle SCHROTT“

    Absolut! Wüde das Gesetz umgesezt wie geplant, würden ca. 70% aller KFZ von PY Straßen verschwinden. Selbst „gute“ PKW mit etwa 10 Jahren Laufzeit werden zahlreiche Mängel haben.

    Würden alle PKW in PY die heuer zu prüfen wäre total fehlerfrei sein, dann wäre für jede Prüfung weniger als 30 Sekunden Zeit vorhanden.

    Gehen wir von realistischen Zeiten pro KFZ aus, und nehmen wir an 50% der Fahrzeuge müssen Mängel beheben lassen und dann wieder kommen; ja dann erreichen wir bei derzeitigem Stand eine Zeit von 7 Jahren (!), um alles 1x zu prüfen.

    Ganz abgesehen davon, daß kaum ein Paraguayo sich die Kontrolle, geschweige denn die Reperatur leisten wird können.

    Was ich sehe, daß ist eine Wahlkampf-Finanzierung hinten herum. Statt 380 000 GS, kostet es dann halt 200 000, wenn du angeshalten wirst. 50 000 für die Polizei und 150 000 gehen weiter „nach oben“. Füllt die Propaganda-Kassen. Alle 5 Tage versteht sich, oder wann immer du das Pech hast in eine Kontrolle zu kommen.

    Wie üblich werden Gringos oder auch nur Ortsfremde besonders kontrolliert, wie auch sonst.

  3. @kopfschüttler: Ein Moped ohne Chapa muss dann wohl nicht dahin! Nur so kann ich mir die geringe Anzahl erklären. Wird mit Sicherheit für die Mehrzahl der Paraguayer wieder im Sand verlaufen. Nur die Ausländer werden sie wieder im Visier haben…..

    1. …..ehem,,,
      ich schrieb „Motorräder“ nicht Moped.

      und davon gibt es eine ganze Menge
      wenn auch teilweise ohne Chappa.
      Aber unangemeldet zu fahren
      ist ja wohl keine Befreiung
      von der tech. Überprüfung.

      Sonst melde ich mein „MOPED“ auch ab.

      1. In Motorradfahrerkreisen in DE ist alles ein „Moped“ was nur zwei Räder hat. Egal wieviel Kubikzentimeter Hubraum die Kiste hat. Somit waren mit „Moped“ waren alle Motorräder gemeint. Ich selbst habe ihr noch kein klassiches Moped (= 50 ccm) gesehen. Aber man lernt ja nie aus.

        1. Ich weis ja nicht aus welcher Gegend Du in Deutschland kommst, aber 100% sicher gibt es in Deutschland da einen Unterschied. Ich selbst habe 40 Jahre lang, erst Mopeds und dann Motorräder gefahren. In Deutschland gibt es „Mopeds“ (Versicherungskennzeichen) und „Motorräder“ (Kennzeichen von der Zulassungsstelle) !!! Die Kriterien was Moped und was Motorrad ist (Hubraum, Endgeschwindigkeit, Leistung) hat sich in dieser Zeit mehrmals geändert.

          Und das gleiche gibt es in Paraguay auch. Ich selber habe noch eine Hero Puch (~ 50ccm) mit einer grünen Cedula und Chappa, die heute aber keine Zulassung mehr braucht.

          Ich habe aber noch keine klare Antwort bekommen, was für Vorschriften es hierzu in Paraguay gibt.

          Ach ja, eine Sackkarre hat auch zwei Räder, ist aber trotzdem kein MOPED ,,, LOL.

          1. was, magst zu den kommentaren noch sagen ?
            hier braucht auch ale habilitation und licencia para conducir …also steuern bezahlen und führerscheine !

  4. Die Angabe es würde sich um „nur“ 300 000 Fahrzeuge handeln, das kommt mir etwas zu gering vor. Oder sind das nur PKW ? Aber Motorräder sollen doch auch geprüft werden. Fragen über Fragen, aber keine vernünftigen Antworten.
    Das oben beschriebene System könnte funktionieren, verstösst dann aber ab dem 1. Juli gegen geltendes Recht.
    Und auch der Staat darf nicht gegen Recht verstossen nur weil es ihn gerade mal so passt !!!

    Die Administration hier in Paraguay muss noch viel lernen, das ist alles nur wieder Flickschusterei.

  5. Seit Donnerstag bin ich etwas verunsichert. Ich war bei der Ivesur und habe den ganzen Kram (Aufkleber und Papiere). Später sagte mir ein Autohändler, dass die Ivesur-Plakete nur für Asuncion gelten soll. Ausserdem sagte der Prüfer bei der Ivesur, dass man jedes Jahr dahin muss. Auf dem Prüfbericht steht aber als nächster Termin 2014. Was ist jetzt richtig? Hat dazu jemand definitive Antworten?
    Danke!

  6. Ich bin sicher, diese Wahnidee funktioniert reibungslos und es wird nicht 7 Jahre dauern, um alle in PY registrierten Autos 1x zu prüfen.

    Wie komme ich auf 7 Jahre? Nachgerechnet!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.