Neue Motorräder für die Nationalpolizei

Asunción: Eine Flotte von 514 aufgereihten Motorrädern konnte man noch vorgestern vor der Kommandantur der Nationalpolizei gewunden, die nun offiziell für den Dienst übergeben wurden. Damit versucht der Innenminister, Carlos Filizzola, die Sicherheit der Bevölkerung zu verstärken.

Zusammen mit dem Kommandeur der Polizei, Paulino Rojas verifizierte der Innenminister die Zweiräder, die mit Sirenen, Scheinwerfer und modernster Kommunikation ausgerüstet sind. Die Investition betrug dafür rund 2,6 Milliarden Guaranies.

Filizzola hob hervor, „dass immer in die Polizei investiert werden muss, ohne Unterlass. Mit den Zweirädern kann die Polizei tatsächlich Sicherheit bringen, da man fast überall mit diesen Gefährten hinkommt“.

Bei dem Besuch im Zentrum der Hauptstadt kündigte Minister Filizzola auch den Kauf von neuen Patrouillenfahrzeugen an.
Die Motorräder der Marke Leopard haben 200 cm³.

(Wochenblatt / Foto: Jan Päßler)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Neue Motorräder für die Nationalpolizei

  1. Leopard Motos sind die schlechtesten weit und breit. Mein Nachbar (Paraguayer) und ich haben uns 2010 zeitgleich jeweils so ein Teil gekauft. Beide Motos machen nur Ärger, also purer Schrott! Und dann diese Kisten für die Polizei….

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.