Der Tod kam ohne Vorwarnung

Kolonie Independencia: Motorradfahrer sind mit die schwächsten Verkehrsteilnehmer, in Paraguay berüchtigt und vieler Kritik ausgesetzt. Eine Frau machte keinen Fehler, aber ein LKW Fahrer spielte angeblich mit dem Handy.

Das Unglück geschah am Samstagnachmittag in dem kleinen Dorf Portrero del Carmen. Es liegt ungefähr sieben Kilometer von der Kolonie Independencia entfernt.

Die 40-jährige Frau fuhr auf dem Motorrad in Richtung der Kolonie, auf der rechten Fahrbahnseite. Hinter ihr kam ein LKW, der Erde befördern sollte. Laut Zeugenaussagen habe der Fahrer die Frau übersehen, weil er am Handy gespielt hätte und stieß mit ihr zusammen. Es wurde weiter berichtet, dass der Lenker nach dem Aufprall sein Fahrzeug zurücksetzte. Das führte dazu, dass er das Opfer überrollt hätte. Die Frau verstarb sofort an der Unglücksstelle.

Die Polizei in Portrero beschlagnahmte den LKW bis die genaue Sachlage geklärt ist. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Am Sonntag wurde das Opfer im Friedhof bei der Kolonie Carlos Pfannl beerdigt.

Wochenblatt / Foto: Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.