Deutscher wegen familiärer Gewalt festgenommen

Villarrica: Ein Deutscher wurde vergangener Woche wegen einem Akt von familiärer Gewalt in der Hauptstadt von Guairá festgenommen.

Laut dem Nachrichtenportal DN Noticias soll es sich bei dem deutschen Staatsbürger um René Piel, 54 Jahre alt, handeln. Nach dem Polizeibericht sei der Deutsche wegen einem Akt angeblicher häuslicher Gewalt inhaftiert worden. Das Opfer in dem Fall ist seine 26 Jahre jüngere Lebensgefährtin, Belinda Guadalupe Benitez (28).

Beamte der 5. Polizeistation aus dem Viertel Ybaroty in Villarrica führten das Verfahren durch. Der Deutsche wurde auch auf diesem Revier inhaftiert und steht der Staatsanwaltschaft zur Verfügung.

Wochenblatt / DN Noticias / Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

25 Kommentare zu “Deutscher wegen familiärer Gewalt festgenommen

  1. Es gehört hier nicht hin aber ich würde es gerne los werden:
    Der Direktor des Holocaust-Museums Yad Vashem in Israel erklärte, dass das Fehlen physischer Beweise der Beweis dafür sei, dass es den Holocaust tatsächlich gegeben hat.
    Nanu? Haben die revisionisten doch recht?
    Quelle: Interview mit Christians für Truth (Christen für die Wahrheit) vm 28.11.2020

    1. Ich verstehe nicht, was Sie sagen möchten, aber in einer großen Kölner Bibliothek gab es früher einmal eine Ecke, die sich “Bibliotheca Judaica” nannte. Hier habe ich zahlreiche Bücher über die Konzentrationslager und die Verfolgung der Juden mit sehr glaubwürdigen Zeugenaussagen gelesen und behaupte, dass das Leid der Menschen unbeschreiblich war.

      1. Wer sich Gedanken ueber Konzentrationslager macht sollte nicht vergessen, daß derzeit etliche weltweit bestehen und im Rahmen der NWO neue gebaut werden…. Ist also nichts neues, nichts besonderes und nichts einzigartiges, sondern brutale Realität und das die Drahtzieher weitgehend unveraendert die gleichen Familien sind.

    2. Der soll man die Heisenbergsche Unschäfrerelation lesen. Glaube kaum, dass der Direktor von Yad Vashem so etwa blödes gesagt haben soll. Sie sind Fake-News auf den Leim gegangen! Natürlich hat es den Holocaust gegeben. Will doch keiner sagen, alle die Zeitzeugen und Opfer hätten sich das aus den Fingern gezogen. Natürlich wurden in Konzentrationslagern keine Juden umgebracht. In Vernichtungslagern aber schon. Und die Kugelschreiber habe sehr wohl ich bei meinen Bankkugelschreiber-Raubzügen geklaut, auch wenn ich dort nicht mehr anzutreffen war. Aber ich war dort und der Kugelschreiber fehlt. Wer so gescheit ist, wie die Nazis und alles fein säuberlich festhalten, notieren und verakten, der muss sich nicht wundern, dass es sehr wohl physische Beweise gibt für deren Gräueltaten. Die Nazis haben sicher keine Kamine in Birkenau aufgestellt, damit die Birken im Winter nicht frieren.

    3. Es traten seit dem Ende des zweiten Weltkrieges tausende Zeugen für die Existenz der millionenfachen Judenmorde öffentlich auf. (Alles Schauspieler oder was??) Alle wegen der Judenmorde Angeklagten stritten die Ermordungen nicht ab, sie behaupteten lediglich entweder davon nichts gewußt bzw. sich in einem Befehlsnotstand befunden zu haben, wie z.B. Eichmann, Mengele u.a. Verbrecher) Und außerdem erhebt sich die Frage, wo sind denn die 6 Millionen ermordeten Juden dann verblieben? In Deutschland wurden ihnen der gesamte Besitz genommen, Parteigenossen überschrieben, selbst persönliche Habseligkeiten wie auch der gesamte Hausstand wurde auf öffentlichen Versteigerungen verhökert. (Als Beweise dienen noch heute damalige Zeitungsinserate über die Ankündigung der Versteigerungen) Und zum Schluß noch: Ist es wirklich so wichtig, ob die Zahl von 6 Millionen ermordeten Juden korrekt ist, oder ob es “nur” 5 Mio. oder 3 Mio. oder 1 Mio. waren. Egal, wie hoch die tatsächliche Zahl, es bleibt ein Verbrechen übelster Art. Dennoch fühle ich mich als Deutscher, der erst 1948 geboren ist nicht mitschuldig. Erstens war ich nicht an diesen Verbrechen beteiligt, zweitens meine Eltern zu 100 % auch nicht und somit lasse ich mir diese angebliche “Erbschuld” von niemanden suggerieren. Schon gar nicht von linken und grünen Wirrköpfen und Vaterlandsverachtern = Nestbeschmutzer!

      1. Kaye sagt im Interview: in Auschwitz wurden 1,2 – 1,4 Millionen Juden vernichtet. Wir haben keinerlei physische Beweise: keine Knochen, keine Asche, keine Kleider, keine Schuhe, nichts. Auschwitz habe ich bisher 19x besucht.

        1. Wenn alle Menschen in Hochöfen (waren nach den KZ-Befreiungen nachweislich vorhanden!) verbrannt wurden, blieb logischerweise nur Asche übrig. Auch von der Asche wird bei entsprechenden hohen Temperaturen am Ende nicht viel übrig bleiben. Die Restasche wurde in weitem Umfeld auf Äckern usw. ausgebracht und vermischte sich im Laufe der Zeit mit der Erde bzw. sickerte immer tiefer in das Erdreich ein oder wurde weg geschwemmt. Wie also sollte man dann noch Asche finden bzw. nachweisen können, woher die gefundene Asche stammt. Außerdem wer suchte schon nach Beendigung des Krieges nach menschlicher Asche? Da hatten sowohl die Bevölkerung als auch die Siegermächte anderes und wichtigeres zu tun. Wie blöd und fanatisch müssen diese Alt-Nazis eigentlich sein, mit solchen kindischen Argumenten heute den Holocaust zu bestreiten? Ich bin ganz sicher kein Linker und auch kein Grüner aber von Nazis werde ich mich immer distanzieren, denn diese waren es doch, die uns Deutschen im Grund das heutige Elend Deutschlands eingebrockt haben! Das waren die gleichen stumpfsinnigen Ideologen und Meinungsterroristen wie heute die LINKEN & GRÜNEN unter ihrer Führerin und Verführerin Merkel!

          1. Ich habe bisher Ihre Kommentare wirklich geschätzt. Doch wo haben Sie denn das Märchen von den Hochöfen her?
            Und nun zitiere ich mal Wiki. “In den Krematorien konnten 4416 Menschen in 24 Stunden verbrannt werden, die Verbrennungsgruben hatten eine prinzipiell unbegrenzte Kapazität.”
            Glauben Sie als normal denkender Mensch soetwas wirklich?
            Versuchen Sie einfach mal einen toten Hund in einer Grube zu verbrennen!
            In einem Krematorium mit 4 Öfen werden in 24 Std. 4.416 Leichen verbrannt?
            Das schafft heutzutage, 46 Leichen pro Std, nichteinmal das modernste Krematorium. In der heutigen Zeit dauert die Einäscherung einer Leische bei 850° c 70 min.

      2. Wer die Deutschen als Nazis beschimpft, vor allem die nach dem großen Dritten Ende geboren wurden, ist einfach ein dummer Mensch. Jeder weiß wie ein kleiner Haufen mit Instrumenten der Macht, Angst, Repression, Falschinformation ein ganzes Volk in Schacht halten kann. Der Mensch spürt viel mehr als dass er sieht und muss mit der Masse mitlaufen, will er überleben. Gegen den Strom schwimmen gibt es zum Glück auch, ist aber nicht in jedem Fall gesund.

    4. Sie sollten sich schämen. Der Vater einer alten Freundin war im KZ, wurde 45 befreit und durfte mit ansehen, wie Menschen systematisch umgebracht wurden.
      Aber Hauptsache irgendwelche Dummköpfe zitieren, weil alles, was man im Internet lesen kann, der Wahrheit entspricht, vorausgesetzt, man will das glauben.
      Kritisch die Nachrichten, die Geschichtsbücher usw. betrachten ja, aber dabei nicht vergessen, selbst zu denken. Sonst kommen wieder nur hinterherlaufende Dummschafe dabei heraus, obwohl man sich doch gerade von diesen abgrenzen wollte.

  2. Ja, das kann einem bei hiesig Kindergartenpolizeijustiz schnell mal passieren. Hatte wohl keine Lust mehr seiner Einheimischen deren ihrer 14 Kinder von anderen 14 Vätern zu unterhalten und der restlichen Sippschaft ihre Geschäftsideen. Pardon, 15, sie hat ja bestimmt auch nix gearbeitet. Hat wohl Müllgebühr bezahlt, Mineralwasser getrunken und den Shwuddi 120 dB mit Kopfhörer gehört. Das passt den Einheimischen natürlich gar nicht, dass der Alemam de M. die Kinder der Familie so schlecht erzieht.

  3. Moyses Comte de Saint-Gilles sur Ludersac

    Ja das ist richtig was der Auschwitzer da sagt. Wenn du in Deutschland 500.000 Juden vor 1933 hatrest und 100.000 vor 1940 auswanderten so muessten nach 1945 noch etwa 400.000 deutsche Juden anwesend sein. Das nennt sich habeas corpus – zeig mir den lebenden Koerper. Wo isser denn! Findet man von den 400 Tausend biemabdem wieder, so sind sie logischerweise tot oder leben nicht mehr. Rechnen wir mal rund 50.000 Juden die fuer Hitler in der Wehrmacht kaempften, so muesste man noch 350 Tausend vorfinden. Rechnet man 50.000 die als Zivilisten in Stadtbombardierungen umkamen so muessen noch immer 300.000 Juden putzmunter uns froehlich am Ende des Krieges anzutreffen sein.
    Haeas Corpus (zeig) mir diese 300 Tausend.
    Man konnte 1945 diese nicht finden.
    Und die Knochen? Habeas Knochus nix so sind sie wohl verbrannt worden.
    Man sagt die Ernten um die KZ’s fielen wegen dem Ascheregen besonders fruchtbar aus.

  4. Dem verhafteten Deutschen wird es wohl kaum dienen, wenn hier über das behauptete oder bestrittene Vorhandensein irgendwelcher Lager vor 75 Jahren in großer Detailfreude und zahlreichen Postings laut nachgedacht wird.

    Ich würde vorschlagen, diesen Kommentarteil im Interesse des Deutschen (damit wird er sich wohl kaum indentifizieren können, noch hilft es ihm) und auch des Wochenblattes (man weiß ja nie wer das liest und wie diese Person darauf reagiert) einer gründlichen Prüfung zu unterwerfen, ob hier wirklich ein Mehrwert für diesen Artikel geschaffen wurde.

    1. Moyses Comte de Saint-Gilles sur Ludersac

      Ich diskutier jederzeit mit den Juden, Neonazis und Djihadis ueber den Holocaust, Gott, Heiland und der Welt, sowie Himmel und Hoelle.
      Mein Konzept ist die radikale Offenlegung von allem so dass nicht geheim bleibt. Ich verfolge die Strategie des radikalen dezentralisierten Anarchismus der Offenlegung von allem. Ich hab nichts zu verbergen und bin deshalb auch nicht erpressbar. Da jedermann allesvon mir sieht hab ich ein Interwsse daran integer zu bleiben, redlich zu sein und nie was falsches zu machen. Das ist das Prinzip hinter “Gott sieht alles”. Da Gott alles sieht was haette ich dann auch vor den Menschen zu verbergen?

  5. Moyses Comte de Saint-Gilles sur Ludersac

    Dasist was bei copy abd paste was doppelt gepostet.
    Kugelmuehlen wersen auch in der Schwarzpulverherstellung verwendet. Viele Stahlkugeln sind in der Trommel die beim aneinanderschlagen die Knochen zu Staub verwandeln. Die eignen sich bestens um grobkoernige Materie wie vorgestampfte Knochen dann zu Pulver zu verwandeln.

  6. Vor meiner Auswanderung nach Paraguay sah ich als Südtiroler eine deutsche Fernsehsendung, in der ein neues, modernes Krematorium vorgestellt wurde. Das Verbrennen der Leiche und Zermalmung inder Knochenmühle, Vorbereitung, abschließende Reinigung für die nächste Verbrennung ist eine sehr langwierige Angelegenheit. Im Laufe der Jahre stellt sich heraus, dass einiges anders gelaufen ist. Früher wurden die Deutschen beschuldigt, für beide Weltkriege verantwortlich zu sein. Jetzt wissen wir, dass die Mitschuld Deutschlands am Ersten Weltkrieg sehr klein war. Heutzutage gibtg es mehr und mehr Professorchen, vor allem aus den USA, Kanada und Großbritannien, die eine andere Geschichte schreiben zum 2. Weltkrieg. Es müssen mutige Menschen sein, denn fast alle wurden vom Dienst suspendiert und teilweise auf Druck mosaischer Interessenten privat und beruflich ruiniert. Warten wir also ab, was hinsichtlich des Holocaust noch alles auf die Menschheit zukommt.

    1. Moyses Comte de Saint-Gilles sur Ludersac

      Mach dir keinen Kopf um die Kriegsschuld. Der 1. Weltkrieg war von allen gewollt. Deutschland ist nicht an diesem schuld aber weil es der Verlierer war war es am bequemsten diesem den schwarzen Peter in die Schuhe zu schieben.
      Deutschland war damals was China heute und Japan 1960 war – ein direkter Konkurrent zur Wirtschaft des Britischen Empires. Eine Version von dem was heute zwischen den USA und China abgeht – der eine will auf Platz 1 und der andere will da nicht runter. Dann krachts und der was dann aufm ersten Treppchen ist war “schon immer der Gute”.
      Der 2. Weltkrieg wurde u.a. von den stoerrischen Polen provoziert aber Deutschland fing den Krieg an. Das Optimalste waere es gewesen den status quo der Versailler Vertrages anzuerkennen und beizubehalten so haette man wenigstens noch Ostpreussen und Teile von Polen. Man ging aufs Ganze und verlor. Studier mal den Krieg bei Berg Karabach zwischen Armenien und Azerbaidjan. Der armenische Praesident machte nicht den Fehler was Hitler machte sondern schluckte die Kroete, gab einen Teil von Berg Karabach auf aber behielt das meiste der bestehenden Gebiete. Das haetten die Deutschen auch machen sollen nach der Aufruestung durch Hitler. Die Friedensfahne schwenken, Kroete schlucken und dann die EU 1940 gruenden. Die Armenier haben daraus gelernt.
      Mosaische Interessen!!! Die meisten Juden in den USA haben fuer die Demokraten und gegen Trump und gegen Benjamin Nethanjahu gewaehlt. “Die Juden” kann man nicht als geschlossene Koerperschaft ansehen. Sie sind genauso zersplittert wie die Deutschen. Die amerikansichen Juden sind meist Gegner des Staates Israel und eher linke Sozialisten – vor allem die Reichen unter ihnen. Trumps Waehler waren die schwindende Minderheit der Christen, Latinos und andere Migranten und Minderheiten. Vor dem WW1 lauerte ganz Europa wann es endlich mal Krieg gab – denn man meinte das waere ein Kaffeekraenzchen wo man zum Picknick ginge.
      Bezugs der Kadaveroefen in den KZ: glaubense mir der Kapo richtets schon die Asche da rauszubekommen wenn ihm ne Luger P08 an den Kopf gehalten wird – dann spurtet man ganz schnell und die Dinge gelingen auch auf einmal wundersamerweise.

  7. Man hat Juden einen gelben Stern angeheftet- allein diese Kenntlichmachung und die damit verbundenen Diskreditierungen mussten bei einem empathiefähigen Menschen Entsetzen auslösen.
    Dann wurden diese Menschen schikaniert, Arztpraxen und Geschäfte boykottiert. Ein älterer, inzwischen verstorbener Zeitzeuge hat mir erzählt, dass er gesehen hat, wie aus einer jüdischen Wohnung in Köln Möbel aus dem Fenster geworfen wurden, später waren es dann Menschen.
    Der Judenstern vereinfachte die spätere Deportation. Wer diese Tragödie relativiert, würde bei der nächsten Katastrophe vermutlich genauso mitleidslos reagieren, mit dem Strom schwimmen, womöglich sogar an Verfolgungen teilhaben, wenn wieder soetwas passiert, um später zu behaupten, er hätte nichts davon gewusst. Wer “Schindlers Liste” gesehen hat oder die Filmaufnahmen der Amerikaner, die bei ihrem Eintreffen in den Konzentrationslagern entstanden sind, der muss schon unmenschlich und skrupellos sein, wenn ihn so etwas nicht mehr berührt.

  8. Der erste Weltkrieg entstand nach der Kolonialzeit, wo es in Afrika nix mehr zu besetzen gab. Da mussten sich die europäischen Möchtegern-Großmächte selbst auf die Birne hauen, um noch jemand zu sein. Außerdem gings da um Polen und Preusen. Nach dem verlorenen Krieg und der Großen Deppenpression um 1929 war natürlich die Stunde des Halbeunuchen Adöflchen Hinkel gekommen, der es nicht vertragen hat, dass Deutschland in einem Güterwagen kapitulieren musste. Das wiederholte er dann mit den Franzosen. Dabei stammen Franzosen und Deutsche eh vom Karl dem Kahlen und dessen Papa ab. Das ist so eine innerfamiliäre Angelegenheit gewesen, weil die Franzosen den Buchstaben H nicht aussprechen können. Eigentlich trägt der Buchstabe H die Schuld an den beiden Weltkriegen. Vielleicht auch am Dritten WK, doch das wird uns dann nicht mehr interessieren müssen.

  9. Die französische Schriftstellerin Madame de Stael sagte schon vor mehr als zweihundert Jahren: Wenn irgend etwas böses auf der Welt passiert, dann kommt ein deutsches Professorchen das dann alles so dreht, als ob die Deutschen schuldig seien.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.