Deutschstämmige Brasilianer kämpfen um Unabhängigkeit in Paraguay

Die Bewohner von Naranjito, heute noch ein Teil der Gemeinde San Rafael del Paraná, gelegen in Itapúa, wollen Unabhängigkeit, da die Entfernung zum Stadtkern viel zu groß ist.

Naranjito, gelegen nahe der Ruta 6 im Norden von Itapúa, an der Grenze zu Caazapá, ist eine rein landwirtschaftliche Zone während San Rafael am Rio Paraná liegt, gegenüber des Ortes Montecarlo, wo viele deutschstämmige Argentinier leben. Die Bewohner des Distrikts Naranjito, meist deutschstämmige Brasilianer, nach Paraguay eingewandert vor über 30 Jahren, müssen über 60 km zurücklegen, wenn sie zum Rathaus ihrer Gemeinde müssen. Hin und zurück ist das eine Strecke von 120 km.

Wenn sie Fortschritt und Entwicklung in ihrem Bereich wollen und nicht auf die zweitrangige Behandlung des Bürgermeisters von San Rafael del Paraná angewiesen sein wollen, brauchen sie Unabhängigkeit von ihnen. Das bedeutet, dass die eine eigene Stadt sein wollen. Die meisten der Einwohner widmen sich der Sojaanpflanzung. Seit Jahren verdienen sie damit gut.

Die Bürgermeisterin der Stadt San Rafael, Gladis Rivarola, erkennt keine zweitrangige Behandlung und ist vollkommen gegen eine Abspaltung, was sicherlich auch mit den wegfallenden Steuereinnahmen zu tun haben dürfte.

Quelle: Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Deutschstämmige Brasilianer kämpfen um Unabhängigkeit in Paraguay

  1. Das ist doch ganz einfach. In diesem Fall würde sich eine Aussenstelle der Stadtverwaltung San Rafael in Naranjito lohnen. Jedenfalls wäre diese Lösung wesentlich billiger als eine eigene Stadtverwaltung für Naranjito. Sie müssen deshalb nicht gleich „Unabhängigkeit“ schreien, denn das wäre die mit Abstand teuerste Lösung. Und das Steueraufkommen einer selbständigen Gemeinde Naranjito würde wohl kaum ausreichen, um die teuerste Lösung finanzieren zu können.

  2. In Euren Berichten liest man immer zu“ Deutschstämmige Brasilianer-, Argentinier , Indios, Mennoniten usw. Soll das bedeuten, das die deutschen die Schuld tragen, oder ist es nur um die Aufmerksamkeit zu erregen. Mittlerweile sind nur “ deutschstämmige in irgend etwas verwickelt. Sei es ein Verkehrsunfall, ein Überfall oder sonst etwas.

  3. Nur weil irgend jemand in der Familie einen „deutschen Schäferhund“ besessen hat ist es noch kein deutscher, oder deutschstämmiger.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.