Doppelmörder im Chaco geschnappt

Die Polizei kündigte an, im Chaco nach dem Flüchtigen zu suchen, der einen Gefängniswärter und seinen Sohn auf dem Gewissen hat. Nachdem seine Brüder in Lambaré verhaftet werden konnten, kam nun auch er dran.

Am vergangenen 24. August starben Mario Lezcano Mereles (48) und seine Sohn Mario Alberto Lezcano Villalba (26), mutmaßlich auf Anordnung von Jarvis Chimenes Pavão. Walter Darío Ayala (23), der kurz darauf ins Visier der Polizei geriet, flüchtete in den Chaco. Seine Brüder, die zumindest Komplizen des Doppelmordes waren, wurden schon vor zwei Tagen verhaftet. Die Polizei kündigte eine Suche im Chaco an und nahm gestern Abend Walter Darío Ayala in Mariscal Estigarribia fest.

Der noch recht junge Mann hat ein langes Vorstrafenregister. Er saß wegen versuchtem Mord und schwerem Raub ein. Hinter Gittern soll er Pavãos Bodyguard und PCC Mitglied geworden sein. Kurz nach seiner Entlassung, so ist quasi bewiesen, ermordete er einen der Wärter, die Pavãos Luxus an die Öffentlichkeit brachten.

In seinem Besitz wurde ein gestohlenes Fahrzeug gefunden.

Quelle: Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Doppelmörder im Chaco geschnappt

  1. Einsperren bei Wasser und Brot.Arbeiten lassen im Steinbruch mit Hammer und Meissel.
    Nicht wieder Raus lassen.Entlassung aus den Gefängnis nur im Sarg, 2.m Tief in der Erde.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.