Die Grillwurst als Todbringer

Bella Vista Norte: Am Abend des 15. Februar aß ein 53-jähriger Capataz einiges bei einem Asado, darunter eine leckere Wurst. Diese blieb ihm jedoch im Hals stecken. Freunde und Familienmitglieder schafften es nicht ihn zu retten.

Isabelino Ibarra (53), ein Farmarbeiter in der Kolonie Rinconada von Bella Vista Norte im Departement Amambay hatte nur vor etwas Fleisch und eine Wurst zu essen. Dann bekam er keine Luft mehr und fiel ohnmächtig zu Boden.

Kurz darauf eilten Familienmitglieder und Arbeitskollegen zu ihm und wollten ihn reanimieren und das Stück Wurst aus seinem Rachen holen. Dies schafften sie jedoch nicht und der Mann erstickte gegen 21:00 Uhr.

Kommissar Blas Moreno sagte gegenüber Pressevertretern, dass der Leichnam zu einem Bestattungsinstitut gebracht wird, wo der Gerichtsmediziner sich den Körper anschaut. Die Staatsanwaltschaft hat parallel dazu eine Untersuchung eingeleitet um zu sehen was er gegessen hat und wie lange es dauerte bis er von Ärzten behandelt wurde.

Wochenblatt / Extra

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Die Grillwurst als Todbringer

  1. Fam. Albert Schluck und Gabi Specht

    Komisch. Ich musste damals 8 Stunden zur täglich Schul, da haben sie uns gezeigt wie erste Hilfe zu leisten sei in so einem Fall: Zwei heben ihn an den Beinen hoch und zwei kloppen so lange auf die Schultern bis das gute Stück fast von allein rausfällt. Warum das hierzulande mit täglich 7 bis 11 Uhr Schul nicht klappt bleibt mir ein Brätzel.

    1. Man kann aber viel mehr und viel schneller alles in sich reinstopfen, wenn man es nicht unnötig kaut. Das fettige Gezaddere wird auch nur durchgekaut und dann ausgespuckt.
      Ist schon echt anstrengend, was man hier beim Essen alles beachten muss – kauen, schlucken, vorher vielleicht sogar noch abbeißen oder abschneiden. Wer kann sich das denn alles merken….

        1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

          Ps. Kann man sich eigentlich gegen Würste impfen lassen? Das könnte alle Probleme lösen! Fragen sie Billy!
          https://www.bitchute.com/video/4eczwFJy7WQY/

  2. Leider trifft es zu oft die falschen. Der ehemalige US President ,George Walker Bush, verschluckte sich 2002 vor dem Fernseher bei der Übertragung eines Football Spiels beim knabbern an einer Brezel, fiel in Ohnmacht, stürzte und überlebte.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.