Die “kulturellen“ Eigenheiten der Paraguayer

Asunción: Die Menschen hupen in ihren Autos und hetzen von Geschäft zu Geschäft. Die Begeisterung für das Einkaufen und euphorische Zustände sind ein Teil eines kulturellen Themas.

An Weihnachten und Silvester wird der Konsum vor allem auch durch die Zahlung der Sonderzahlungen bei den Beamten und Angestellten angekurbelt. Weihnachts- und Familienfeiern sowie weitere Veranstaltungen führen zu einer Atmosphäre der Beschleunigung in der Gesellschaft. In Europa ist der Boom schon beendet, in Paraguay geht er noch bis zum 6. Dezember, an dem Tag werden viele Kinder beschenkt.

„Es ist ein kommerzielles Phänomen, keine Frage. Es sollen am Ende vom Jahr die kulturellen Themen hervorgehoben werden. Das schafft ein persönliches Glücksgefühl, man sendet Nachrichten, die nun jeder liest und kann Böller schießen. Die Leute dürfen einfach verrückt werden, es ist nun erlaubt“, erklärte der Psychiater Dr. Manuel Fresko gegenüber dem Radiosender 970 AM.

Fresko betonte des Weiteren, dass in unserem Land der Faktor Hitze eine bedeutende Rolle spielen würde. Sie verursache ein Unbehagen und die bewirke, dass Menschen bei der kleinsten Reibung explodieren würden. Des Weiteren würden vermehrt Depressionen auftreten wenn die gesteckten Ziele über das Jahr hinweg nicht erreicht worden wären.

Fresko gab für alle Betroffenen den Ratschlag sich nicht nur zu dem gegenwärtigen Zeitpunkt einer Euphorie hinzugeben sondern dies auch an anderen wichtigen Tagen, wie zum Beispiel Ostern, Muttertag oder ähnlichen auszuleben.

Gut zu beobachten ist der “Stress“ zu dieser Zeit am Busterminal in Asunción, von wo aus Tausende Menschen abreisen und ein paar Tage mit ihren Verwandten verbringen wollen.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Die “kulturellen“ Eigenheiten der Paraguayer

  1. Eine ganze Nation im Konsumrausch? Beinahe könnte man zu diesem Eindruck kommen. Immer mehr Einkaufstempel als eine Art Freizeitvergnügen entstehen im Land. Die Menschen, nach eigenem Bekunden meist „pobre“, kaufen auf Pump und verschulden sich bis über alle Ohren. Auf Raten zu kaufen wird einem förmlich aufgedrängt, auch die Aufnahme von Krediten um sich Anschaffungen aller Art leisten zu können. Gewinner sind die Händler und Handelslkonzerne – Verlierer sind am Ende die dummen Verbraucher die nicht begreifen daß sie sich in eine fatale Schuldenfalle haben locken lassen. Verlierer aber ist auch die gesamte Gesellschaft, weil durch den finanziellen Druck seinen Ratenverpflichtungen nachzukommen und der Gier alles haben zu müssen was einem durch Werbung und Kollegen suggeriert wird, die Schuldner keinen anderen Ausweg mehr sehen als sich das notwendige Kleingeld mittels krimineller Beschaffung besorgen zu müssen. Die Kriminalität wird weiter stark zunehmen, viele Kredite werden platzen und damit die Unsicherheit für Sparer, daß Banken am Ende in die Pleite gehen.

  2. die „dummen Verbraucher“ sind Teil des Wirtschaftsmotors. Ohne sie läuft er nicht. Nicht nur hier, sondern überall auf der ganzen Welt.

  3. Was redet dieser Psychiater (es ist wohl ein Psychologe gemeint) für einen Unsinn?

    Ein gesteigertes Glücksgefühl ist beim Konsum von Waren bloss kurzfristig vorhanden, wenn man langfristig glücklich sein möchte, muss man ganz anders denken.

    – Sich an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen
    – Viel in der Natur sein (auch Gartenarbeit gehoert dazu)
    – Das Handy oder andere Unterhaltungselektronik ausschalten
    – Einem Hobby nachgehen und Stress abbauen.
    – Auch mal Geld sparen, damit man in Notzeiten was uebrig hat.

  4. Die Regierung gibt doch der Bevoelkerung das beste Beispiel wie man sich, das Land, bis ueber alle Ohren total verschulden kann….!!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.