Die Machtprobe: Gesundheit oder wirtschaftlicher Bankrott

Asunción: Entscheidende Tage stehen an, in denen es wohl zu einer Machtprobe zwischen gesundheitlichen Aspekten wegen Covid-19 und finanziellen Fragen kommt. Ein Ökonom warnt vor dem wirtschaftlichen Bankrott, falls wieder die vollständige Quarantäne ausgerufen wird.

„Ich glaube nicht, dass wir eine weitere vollständige Ausgangssperre hinnehmen können. Ich respektiere die Ärzte sehr, deshalb habe ich vorher nichts gesagt, aber es könnte zu einem massiven wirtschaftlichen Bankrott führen, um zur Phase 1 (der Gesundheitsquarantäne) zurückzukehren“, warnte der Ökonom César Barreto, ehemaliger Finanzminister, ohne zu zögern.

Seine Äußerungen wurde während eines Interviews gemacht, als der frühere Minister sich nicht versteckte und seine Besorgnis über die Schwere der Kollateralschäden für die Wirtschaft, insbesondere in den am stärksten gefährdeten Sektoren wegen des Coronavirus im Land, nicht verbarg.

„Wenn wir in 90 Tagen der Quarantäne nicht gelernt haben, mit diesem Virus umzugehen, haben wir uns geirrt. Ich denke, sie musste uns dazu dienen, um zu lernen, damit zu leben, und Leben bedeutet, wie ich arbeite, wenn man bedenkt, dass überall ein Virus zirkuliert“, fügte Barreto hinzu.

Der Ökonom hatte bereits vor Tagen erklärt, dass in den nächsten Monaten Anzeichen einer Erholung der Volkswirtschaft zu verzeichnen sein könnten, warnte jedoch auch davor, dass dies einige Zeit dauern werde und der vielfach geförderte „Rebound“-Effekt für das nächste Jahr nicht zu erwarten sei.

Er ist der Meinung, dass die Exekutivgewalt die Reaktivierung durch einen fiskalischen Impuls fördern sollte, sodass ein Anreiz für die Schaffung von Arbeitsplätzen bestehe und es wichtig sei, wieder voll beschäftigt zu sein.

„Ich habe großen Respekt vor den Ärzten, aber ich bitte sie, über eine ausreichende Sichtweite zu verfügen, um zu verstehen, dass es nicht möglich ist, so lange eingesperrt zu sein. Alles, was wir ertragen konnten, haben wir bereits bei dieser Gelegenheit ausgenutzt. Mit anderen Worten, wir haben früh angefangen, viel verlängert und bis hierher durchgehalten“, betonte Barreto.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Die Machtprobe: Gesundheit oder wirtschaftlicher Bankrott

  1. Saminathasarma Kanesharajakkurukkal

    Im Großen und Ganzen ist doch schon längst wieder vieles wie vor dem Uhhh-Viru-V2.0-Zeitalter. Ok, die Kinder gehen nicht zur Halbtagesschule (7 bis 11 Uhr) mehr. Ältere Leute dürfen nicht einkaufen, müssens halt an Corona verhungern. Sonst noch ein paar Läden zu. Ist aber für die Meisten Einheimischen kein Problem von A nach B zu kommen: Man muss dringend in Spital x in der Nachbarstadt, um sich untersuchen zu lassen. Ok, bei weiten Reisen klappt das natürlich nicht. Aber kontrolliert wird ja eh nichts von der Polizei, und wenn, dann kostet es halt nicht einmal 50 Euro Gümmi. Die ganze Schwarzarbeit arbeitet wieder wie eh und jeh.
    Ist schon klar, die EU-Staaten befinden sich in der Rezession. Wirschaftsschrumpf um minus 8 bis 10 %. Aber Paragauy schafft das auch mit minus 2%.
    In der Tat – außer dass die Aktienindexe wieder angestiegen sind – sieht es mit der Weltwirtschaft nicht besonders momentan. Im Paragauy mit hauptsächlich landwirtschaftlicher Exportgüter wird man dies relativ tranqui nehmen. Nahrungs-, Dogen-, Schmuggel- und Waffenhandel dürften wohl von der Corony-Crysis am wenigsten betroffen sein. Alles tranqui man! Zwar kein Wachstum, aber der Paragauy wirds bestens überleben.

  2. Die Wirtschaft ruiniert, aber der Fussball rollt wieder.
    Ganz nach dem Motto : Brot und Spiele.
    Wie lange werden sich die Menschen das WHO Diktat noch bieten lassen.
    Wo sind denn die Millionen Covid 19 Toten ?
    Es kann doch jeder im Internet lesen wem diese Maßnahmen nutzen und wer die WHO ist.
    In den Nachrichten der gekauften Medien wird es euch nicht gesagt.
    Die predigen nur : Wascht euch die Hände und bleibt zu hause.
    Ich hätte nie gedacht wie gross die Macht des Geldes ist

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.