Die meisten Dengue-Fälle stammen aus dem Norden des Landes

Asunción: Nach dem jüngsten Bericht des Gesundheitsministeriums werden die meisten Dengue-Fälle aus dem Norden des Landes gemeldet. In diesem Zusammenhang erinnert man daran, dass nicht genutzte Behälter mit stehendem Wasser die Hauptbrutstätten für Mücken in Privathaushalten sind.

Der aktualisierte Bericht der Direktion für Gesundheitsüberwachung berichtet, dass bis letzten Freitag 837 Menschen in diesem Jahr an Dengue erkrankt sind. Der höchste Prozentsatz der Fälle konzentriert sich auf Concepción (29%), Präsident Hayes folgt (25%) und Alto Paraguay (16%). Es gibt bereits 9.495 Meldungen auf Länderebene.

Den Daten zufolge haben sich in den letzten Wochen 1.986 Meldungen über vermutete Dengue-Fälle angesammelt, was einem Durchschnitt von 497 pro Woche entspricht. Alto Paraguay und Presidente Hayes melden eine Quote von mehr als 500 pro 100.000 Einwohner. In Boquerón, Concepción, Central, Asunción, Canindeyú, Guairá, Ñeembucú, Misiones und Alto Paraná sind es zwischen 100 und 500.

Die Gesundheitsbehörden fordern die Öffentlichkeit auf, den Garten und andere Bereiche des Grundstücks regelmäßig zu überprüfen und nicht mehr genutzte Gegenstände, die Wasser ansammeln, zu entsorgen.

Solche Gegenstände, die nicht entsorgt werden können, wie Haushaltsgeräte, Reifen oder andere, sollten unter ein Dach gestellt oder so abgedeckt werden, dass sie nicht zu potenziellen Mückenbrutstätten werden.

Wochenblatt / Hoy / Beitragsild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Die meisten Dengue-Fälle stammen aus dem Norden des Landes

  1. „erinnert man daran, dass nicht genutzte Behälter mit stehendem Wasser die Hauptbrutstätten für Mücken in Privathaushalten sind.“ Tja, was könnte hiesig Gesundheitsbeatmeten tun? Vielleicht den Allerwertesten aus dem Buerro heben und Bußen verteilen? Ne, Zahltag + Bonus kommt auch so.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.