Die öffentliche Gesundheit hat vor allen Dingen Vorrang

Asunción: Unter den neuen Maßnahmen der Regierung sei laut dem Minister der Verwaltungseinheit und dem Kabinettskoordinator, Hugo Cáceres, eine starke Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen sowie Selbstständige vorgesehen, die von der Quarantäne, die die Ausbreitung des Coronavirus verhindern soll, am meisten betroffen sind.

„Die Idee ist, der Bevölkerung nahe zu sein. Aber die öffentliche Gesundheit hat Vorrang. Das zweite sehr wichtige Thema ist der Schutz der Beschäftigung, der Arbeitsquellen und die Unterstützung des Alltags. Deshalb ist das weitere Ziel, Lebensmittelpakete zu verteilen. Wir prüfen andere Themen, um herauszufinden, welche Maßnahmen noch ergriffen werden können”, erklärte Cáceres.

Unter den getroffenen Entscheidungen ist im sozialen Bereich vorgesehen, den Landsleuten, die als Tagelöhner arbeiten und denjenigen, die von der Quarantäne betroffen sind, weil sie kein Einkommen erzielen können, Lebensmittelpakete zu liefern. Cáceres fügte hinzu, dass “mit dem Notfallsekretariat SEN eine Erhebung durchgeführt werde, um eine Liste von Personen zu erstellen, an die Lebensmittel geliefert werden. Wir werden mit dem Sozialkabinett sehen, wie man Prioritäten setzt und die Menschen erreichen, die von diesen ersten Tagen der Quarantäne am meisten betroffen sind“.

Cáceres erklärte, dass das Wirtschaftsteam drei wichtige Maßnahmen genehmigt habe: „Ein Fond von 100 Milliarden Guaranies von der Nationalen Entwicklungsbank, damit sie das Beschäftigungsproblem unterstützen können; 400 Milliarden Guaranies von der AFD für das gleiche und einen Agrarkredit für eine ähnliche Maßnahme“.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Die öffentliche Gesundheit hat vor allen Dingen Vorrang

    1. Na ich schätze mal 400 Milliarden gehen für ,den ” Leistungsaufwand”, wie bei allen Spendengelder üblich, für Gehälter oder ” Leistungsprämien” drauf. Die anderen 100 Milliarden, kauft man ” Lebensmittel”, die dann nur an die Mitglieder mit rotem Buch verteilt werden, die zuvor schon die ” Leistungsprämie” erhalten haben. Also wie gehabt.

  1. Positiv ist es was man machen möchte.Das ist Gut- Auf der einen Seite.
    Erst muss man sehen wie das ganze verteilt wird. Das kann eine Seite sein.Es wird wohl so einiges verschwinden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.