Die Verwendung von Talk ist nicht empfehlenswert

Asunción: Talk wurde vom Internationalen Krebsforschungszentrum (IARC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als wahrscheinlich krebserregend der Stufe 2A eingestuft. Der Bericht basiert auf noch begrenzten Beweisen für Menschen.

Dr. Robert Núñez, Kinderarzt, sagte, dass derselbe Forschungsbericht schlüssige Beweise bei Tieren aufweise. Was den Menschen betrifft, erwähnte er, dass er bereits seit einigen Jahren über das Thema spreche und versicherte, dass er seinen Patienten immer geraten habe, bei Kindern kein Talk zu verwenden.

„Talk ist ein Mineral, die Rede ist von Magnesiumsalicylat, es enthält auch den Bestandteil Asbest, der bereits nachweislich einen besonderen Zusammenhang mit Krebs hat. Insbesondere habe ich bereits darauf hingewiesen, dass Talkumpuder bei Kindern nicht zu empfehlen ist, ich empfehle meinen Patienten, es nicht zu verwenden“, sagte der Kinderarzt.

„Wir müssen berücksichtigen, dass das Pulver Mineralien enthält. Wenn es verwendet wird, kann es sich in der Luft ausbreiten und Auswirkungen auf die Lunge haben, da es in die Bronchien eindringt und obstruktive Bronchialsyndrome hervorrufen kann“, fügte er.an Der Kinderarzt erinnert sich, dass “häufige Aggression gegenüber Zellen möglicherweise Krebs verursachen kann“.

„Jetzt hat die WHO erklärt, dass es potenziell krebserregend auf Stufe 2 A ist, sodass die Organisation, die verschiedene Krebsarten untersucht, bereits sagt, dass Talk ein Risiko für den Menschen darstellt (Eierstock- und Lungenkrebs) und bei Tieren als potenziell krebserregend bestätigt wurde“, betonte Dr. Núñez.

Der Mediziner erwähnte auch, dass der Kosmetik- und Körperpuderbereich im Allgemeinen von der Studie betroffen sei, weshalb “die Empfehlung lautet, den Talk auf andere Produkte wie Cremes auszutauschen“. Er stellte klar, dass Körperpuder bei Frauen offenbar nicht mehr weitverbreitet sei, es müsse aber insbesondere im Bereich Make-up mit dem Risiko von Eierstockkrebs gerechnet werden.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

1 Kommentare zu “Die Verwendung von Talk ist nicht empfehlenswert

  1. Ein Glück, daß die WHO vor gefährlichen Stoffen warnt.
    Dann ist Glyphosat also völlig harmlos und kann bedenkenlos angewendet werden, denn die WHO warnt nicht davor.
    Die Hersteller schaffen es immer wieder, dieses Dreckszeug weiterhin verkaufen zu dürfen, selbst dann, wenn es von den Regierungen verboten wird.
    Dann werden die Politiker dieser Länder so lange mit Coima gestopft, bis es wieder eine Verlängerung der Zulassung gibt.
    Und bei Glyphosat sind die Beweise, daß es Mensch und Tier schadet, gesichert.
    Der Hersteller musste schon viele Millionen an Geschädigte bezahlen.
    Aber es scheint sich trotzdem noch zu lohnen.

Kommentar hinzufügen