Die wahre Schönheit des Chaco erleben

Loma Plata: Rund 25 km außerhalb von Loma Plata befindet sich ein einzigartiger Park, der unter dem Schutz der Kooperative Chortitzer steht. Darin zu finden, beeindruckende Natur, viele Reptilien und seltene Vögel.

Neben vielen anderen salzigen Lagunen ist die Laguna Capitán eine Ausnahme. Sie umfasst 4.500 ha und wird von der Kooperative Chortitzer in bestem Zustand gehalten. Jährlich kommen mehrere Arten Zugvögel zu den Seen, die sich zu den Vögeln gesellen, die steig da leben, wie beispielsweise die Löffler oder Flamingos. Aber auch Kaimane und Wasserschweine sind in einem Süßwassersee zu finden. Um diesen Park zu erreichen bedarf es bei trockenen Wegen kaum mehr als 30 Minuten von Loma Plata aus.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Die wahre Schönheit des Chaco erleben

  1. Das WB sollte sich zu diesem Ort begeben denn das Video ist ein Propagandavideo das zurechtgeschnitten wurde (die Voegel fliegen mit dem Harfenspiel unisono auf, etc). Genau wie im Fall Kolping-Gate so gibt bzw. gab es unter den Mennoniten Umweltorganisationen die von den EU Umweltgeldern lebten. Bis die Sache aufflog und dann versiegten denen die Gelder. Man schnitt wunderschoene Videos zusammen, liess von einer bekannten Malerin in Loma Plata wunderbare Bilder malen im Stile der „Neuen Welt“ der Jehovas Zeugen und gaukelte den EU Umweltkommissaren Naturparks vor wo keine waren bzw schon laengst die Bulldozer einzug erhalten hatten. Bis den daemlichen Deutschen der Schwindel daemmerte und das wars dann (sorry, wir muessen das Kind beim Namen nennen). Dieses Video ist zwar erst 2018 auf YouTube gepostet worden kann aber ein Zusammenschnitt von aelteren und mehreren Videos sein. Die Eigentuemer dieser Umweltstiftungen aus Loma Plata sind danach alle in Amt und Wuerden gekommen: einer ist Pfarrer und der andere ist Komiteemann der Kooperative Chortitzer und einer glaube ich sogar beides zugleich, Pfaffe und besetzt verschiedene Komiteeposten zugleich. Die meisten Mitarbeiter dieses EU Umweltsubventionen Abzockeunternehmens haben sich mittlerweile in der Kooperative Chortitzer in hochdotierte Positionen „geparkt“.
    So, was faellt dem geneigten Leser bei den Bildern auf?
    Man beachte die toten Baeume und vor allem das Weisse Etwas im Sand. Das ist Salz. Weiter beachte man den Niedrigbusch bzw. Niedrigstraeucher: das ist die Folge der Versalzung. Weiter beachte man dass auf den Fotos keine Voegel zu sehen sind, geschweige diese Massen an Voegel und Wildtiere die im Video vorkommen. Im Foto ist nicht viel weisses Salz zu sehen. Warum? Nun schlauerweise hat man gerade nach einem Regen die Fotos bzw Video gemacht wo die Salzschicht temporaer verspuelt wurde. Well done ye Mennonites! Und der deutsche Doedel erfreut sich an den schoenen Bildern und Videos die man ihm vor die Nase haelt. Keine Sorge: es ist da schoen auf Laguna Capitan. Nur sind das Salzlagunen die wegen dem Eingriff der Mennoniten versalzt sind. Man hat vor Jahrzehnten entgegen den ausdruecklichen Rat der Techniker das ganze Wassersystem in der Zone abgedaemmt und da immer mehr Viehzuechter rundum siedelten hat man Wege hoch aufgeschuettet ohne Bruecken zu legen (oder weit zu wenige), hohe Auffahrten und Zugangswege entstanden und Daemme wurden aufgeschuettet die die natuerlichen Wasserlaeufe zerstoerten, das Wasser anstauten (stehendes Wasser. Wird brackig und zieht das Salz vom Boden in die Hoehe) und das ganze verwandelte sich in eine einzige brackige Salzbruehe. Regenfaelle verringern zwar die konzentration der brackigen Bruehe, aber einmal versalzen kann man das nicht mehr rueckgaengig machen. Diese ganze Lagune, mit mehreren anderen im Chaco (wie das ehemalige Fortin Isla Poi, das im Chacokrieg eine der Hauptsuesswasserquellen darstellte, welches nahe an Laguna Capitan liegt wobei das ganze Lagunensystem zusammenhaengt) waren ehemals Suesswasserstellen.
    Als der Mennonit und der Viehzuechter kam, wurde alles zu einer salzigen Bruehe – ein Prozess der irreversibel ist.
    Das zeigen dir die Photos. Aber ja, fuer einen Staedter ist es ein guter Campingplatz.
    Im Video sieht man sogar die Zaeune die die Viehzuechter gebaut haben. Da wurde Erde aufgeschuettet damit der Zaun nicht im Salzwasser stehen braucht (Salz rostet den Draht an) und dieser Zaun wirkt dann als Damm der das Wasser anstauen laesst und es so versalzt (Viele solche Zaeune kann man da sehen).
    Das Video wurde von Mily Corleone fuer die Mennoniten gemacht. Faellt was auf? Coer Leon, also Corleone, also Loewenherz hiess der Begruender der sizilianischen Cosa Nostra, der ersten Mafia weltweit (der Beginn der Drogenmafia). Don Corleone. Bezeichnenderweise.

  2. Liebe wochenblatt Leser, wenn Herr Kuno hier wieder gut Ausholt mit pesimistischen schreiben, dann lasst euch die Freude an der schönen Natur auf Laguna Capitan nicht nehmen. Das Video ist echt aus dieser Gegend. Zur Klärung: Es befinden sich nich alle Vogelarten zur selben Jahreszeiten, aber diese im Video sichbare Vögel sind da des öfteren.

    1. Ich vermute mal die Verwaltung der Kolonie hat versucht das Tote Meer zu replizieren?!
      Fremd ist mir der Salzgehalt dieses „Salzmeeres“. Kann jemand darueber berichten (ppm Salzgehalt)? Ist es so wie beim Toten Meer dass man da nicht mehr untergehen kann und sich treiben lassen, wenn man sich flach hinlegt?
      Meine Point war eigentlich dass die Natur auf Laguna Capitan VOR der menschlich verursachten Versalzung (aus reiner Profitgier) noch VIEL SCHOENER WAR als jetzt nach diesem Umweltdesaster.
      Es ist ja allgemein bekannt dass die Kooperativisten und Mennoniten im Allgemeinen diese Versalzung verursacht haben durchaus „Beratungsresistent“ sind, aus allerlei Stolz, Hochmut, Hochnaesigkeit und Besserwisserei – wenns dann versalzen ist, so waescht man sich wie Pilatus „die Haende in Unschuld“ und will nichts mit der Sache zu tun haben. Oder war diese Versalzung von langem Arm geplant als langfristiger Plan der Tourismusabteilung als Touristenattraktion?

    1. Oh, no.
      Ich bin zuerst Christ, dann nicht korrupt, dann Realist und dann zuletzt, ueberhaupt nicht ein Pessimist.
      Die wahren Mennoniten und wahren Christen unter ihnen sind meine Brueder und Schwestern.
      Matthäus 12,50 Denn wer den Willen meines Vaters im Himmel tut, der ist mir Bruder und Schwester und Mutter!
      Matthäus 19,29 Und jeder, der Häuser oder Brüder oder Schwestern oder Vater oder Mutter oder Frau oder Kinder oder Äcker verlassen hat um meines Namens willen, der wird es hundertfältig empfangen und das ewige Leben erben.

  3. …mal ne frage…wenn jemand als mennonithasser hingestellt wird…bezieht sich das auf glaube. ? Hier wurde nichts religeöses erwähnt…und wenn sich gewisse leute bedrängt fühlen…warum nicht par sachliche argumente…frei nach dem Motto. .wer schreit hat keine Argumente mehr…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.