News

Gegen Ramón González Daher wird Klage beim beim US-Justizministerium eingereicht

Asunción: Ein Anwaltsteam, das Opfer von Ramón González Daher vertritt, wird beim US-Justizministerium eine Klage gegen die kriminellen Machenschaften des ehemaligen Sportchefs einreichen.

Wenn einem seine Freiheit nichts wert ist

Capiatá: Ein Mann ging zur Polizeiwache, um den Diebstahl seines Autos in Capiatá anzuzeigen, und wurde festgenommen. Angeblich überfiel er Stunden zuvor einen Ladenbesitzer.

Gewitter und niedrigere Temperaturen ab Donnerstag

Asunción: Wie in anderen Ländern der Region werden für diese Woche die lang erwarteten heftigen Regenfälle erwartet, die einen Temperaturwechsel mit sich bringen und die große Hitze in Paraguay abschwächen werden.

Pandemieende für WHO „plausibel“

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hält ein Ende der Pandemie in Europa nach der derzeitigen Omikron-Welle für möglich. „Es ist plausibel, dass die Region sich auf eine Endphase der Pandemie zubewegt“, sagte der WHO-Regionaldirektor für Europa, Hans Kluge.

Der schlimmste Montag ihres Lebens: Sie muss die erste Rate für ihr Auto zahlen, das sie nicht mehr hat

Asunción: Eine junge Frau hat ein Auto auf Raten gekauft. Sie hat noch nicht angefangen sie zu bezahlen, aber das Fahrzeug wurde bereits gestohlen.

Extreme Hitze und die Klimaanlagen funktionieren nicht

Luque: Justizbeamte gingen auf die Straße um zu demonstrieren, weil in ihrem Gebäude die Klimaanlagen nicht funktionieren. Eine Situation, die sie seit vier Jahren ertragen.

Glücklicher Gewinner freut sich riesig über ein neues Haus

Encarnación: Und wieder gibt es einen glücklichen Gewinner bei dem Spiel Telebingo Triple. In diesem Fall wurde ein neues Haus übergeben.

Drei Monate ohne Wasser

Asunción: Bewohner aus der Gegend von Puerto Botánico sind in Aufruhr, weil sie drei Monate kein Wasser haben. Sie sperrten eine Straße, damit endlich für Abhilfe gesorgt wird. Sie warnen, dass sie die Zwangsmaßnahmen erhöhen werden, falls sie keine Antworten erhalten.

Weltbank hebt die Sozialhilfe in Paraguay hervor

Asunción: Die Weltbank hob die paraguayischen Erfahrungen mit der Sozialhilfe für gefährdete Sektoren hervor, die in der wirtschaftlich kritischsten Phase der Covid-19-Pandemie vom Pytyvõ-Programm profitierten.

Seltene Vogelart entdeckt

Canindeyú: Es ist immer etwas besonders, wenn eine seltene Vogelart entdeckt wird. Und noch dazu, wenn es das erste Mal ist, dass so ein Exemplar in Paraguay auftaucht.

Agenda 2030 und die Gender-Ideologie: Widerstand gegen die Geschlechtergleichstellung

Kolonie Sudetia: Sexuelle Vielfalt als Unterrichtsthema oder Homo-Ehe: Es regt sich ein heftiger Widerstand von Eltern gegen die Einführung der Gender-Ideologie im Bildungsplan in den Schulen.

Antrag auf Aufenthaltsgenehmigung: Mesa de Entrada ist kein Reisedokument

Asunción: Die Generaldirektion für Migration hat ein Erinnerungsschreiben an Ausländer herausgegeben, die in Paraguay Aufenthalts- und Ausweispapiere beantragen.

Polizist auf einer Estancia im zentralen Chaco ermordet

Teniente Montanía: Ein Polizist wurde in den frühen Morgenstunden des Sonntags auf einer Estancia nördlichen von Loma Plata im paraguayischen Chaco ermordet.

Vertrauen Sie besser in Gott als an eine funktionierende Justiz

Luque: Würde alles nach dem Gesetz geben, könnte man sich diesen Artikel, und viele weitere, sparen. Dennoch zeigen wir hier auf, wie Entscheidungen zu Gunsten Angeklagten gedreht werden, damit alles im Sande verläuft.

Abgeordneter verlost sein Gehalt und löst Aufruhr in sozialen Netzwerken aus

Asunción: Der Abgeordnete Carlos Rejala kündigte in seinen sozialen Netzwerken die Verlosung eines Lohnes in Höhe von 40 Millionen Guaranies an, mit dem Ziel, das Geld “an das Volk zurückzugeben”.

Ein Beispiel für Genügsamkeit

Quyquyhó: Das Ehepaar, bestehend aus dem Abgeordneten Esteban Samaniego, und seiner Frau Patricia Corvalán, Bürgermeisterin von Quyquyhó, erklärte offiziell weder Haus, Fahrzeuge noch Schulden zu haben.