Diebstähle in Paraguay gesunken

Aus Statistiken von der Nationalen Beobachtungsstelle für Bürgersicherheit geht hervor, dass sich die Straftaten in Paraguay verringert haben. Der stellvertretende Minister für politische Angelegenheiten aus dem Innenministerium, Daniel Perez, bestätigte dies. Es gibt aber in einem Bereich noch Nachholbedarf.

Demnach sind die Diebstähle auf öffentlichen Plätzen und bei Hauseinbrüchen im Jahr 2015 um 5,1% zurückgegangen. Autodiebstähle wurden um 3,1% weniger registriert und Motorräder wurden 2,5% weniger entwendet. „Die meisten dieser Straftaten traten in Asunción und dem Departement Alto Paraná auf“, erklärte Perez. Der deutliche Rückgang sei auch auf die Gründung von Nachbarschaftskomitees zurückzuführen. „Wir sind jeden Tag in Gesprächen mit verschiedenen Ausschüssen. Die Zahlen sinken, aber in den Fällen von häuslicher Gewalt muss es noch Verbesserungen geben“, sagte Perez.

Quelle: Hoy.com.py

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Diebstähle in Paraguay gesunken

  1. Ich bin ein bißchen irritiert …. verhaut da im Bild Senora Griselda ihren Ehemann, weil sie ihn mit der
    Empleada erwischt hat oder weil er wieder zu viel Zuckerrohrschnaps getrunken hat?
    Oder was soll uns dieses Foto sagen in einem Artikel wo es um die Eigentumsdelikt-statistik
    in Paraguay geht?

  2. Ich nehme an, die Anzeigen werden gezählt.
    Nur: wer macht in Paraguay heute noch eine Anzeige, ist ja eh für die Katz!

  3. Man kann alles ausschmücken aber doch nicht so.
    Er hat bestimmt vom Wasser des Vergessen getrunken und wurde von seiner Gattin zur
    handfest zur Ordnung gerufen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.