Diese Äußerungen dürften niemand gefallen

Asunción: Etwas unbeliebt unter seinen Kollegen nahm der Minister des Obersten Gerichtshofes Manuel Ramírez Candia kein Blatt vor den Mund und sagte, dass die Designierung von Diesel Junghans das Resultat eines politischen Paktes ist. Zudem mischen die Freimaurer mit.

Es passiert wirklich nur ganz selten, dass ein Minister des Obersten Gerichtshof trotz der Unabhängigkeit der drei Staatsgewalten eingesteht, dass die politische Kaste die Judikative zu ihren Gunsten beeinflusst. Was die Kollegen von Manuel Dejesús Ramírez Candia (PLRA) gerne als Rache abstempeln würden, zeigt klar auf, dass viele Prozessierte dank des politischen Einflusses, der aus der Politik ausgeübt wird, für begangene Straftaten freigesprochen werden.

„Es ist nichts Neues, dass die Minister des Obersten Gerichtshofes auf Geheiß der Politik agieren, doch mit der Wahl des Präsidenten des Obersten Gerichtshofes, wo ich übergangen wurde, hat etwas Einzigartiges: Zwei Stimmberechtigte waren nicht anwesend und zwei enthielten sich der Wahl, was ebenso ein Beweis ist, dass die atypische Wahl nicht nur mir missfällt“, so Manuel Ramírez Candia.

Das letzte Mal, dass ein Liberaler mit Enrique Sosa Elizeche Präsident des Obersten Gerichtshofes war, war im Jahr 1997, was klar aufzeigt, dass man an der Colorado Hegemonie festhalten will“, so der Minister, der auch versicherte, „dass die Freimaurerei Auswirkungen auf alle Bereiche der Justiz hat. Für diesen Sektor gibt es eine gewisse Beweglichkeit. In der Strafkammer ist das jedoch nicht der Fall, weil wir Minister als Teil dieser uns von den Freimaurern nicht mitreißen lassen.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Diese Äußerungen dürften niemand gefallen

  1. Ganz typisch für Paragauy: offizielle Strukturen eines zivilisierten, demokratischen Staates. Auf dem Papier.
    Ganz typisch für Paragauy: inoffiziell werden Gesetze missachtet, nicht einmal umgangen, sondern unter gscheit Grinsen auf dem Diente de Palu(o) bis hinter die Ohren ganz offensichtlich korrumpiert, im Wissen, dass sich keine Krähe gegenseitig auf die grünen Füße tritt, die ganze offensichtliche Korruption null Konsequenzen haben wird.
    Kein Wunder, diese Coloradopartei braucht auch viel Geld um stetig alle Wahlen zu gewinnen. Diese jährlich Millionen US-Dollar dem Steuerzahler korrumpierten Gelder fließen nicht nur an deren Colorado-Substitute, sondern auch in die Parteikasse.
    Auch dieser Fall zeigt wieder einmal, wie schamlos alle gekauft werden, damit die Judikative fest in Händen der Colorados bleibt. Exekutive sowieso und die Legislative, wo sie nicht die Mehrheit hat, da wird es für die Colorado-Mafia manchmal eng. So durfte Padrino Al Cartes nicht ein zweites Mal Präsident werden, was auch gegen die Verfassung gerichtet gewesen wäre. Auch zum Senator mit Stimmrecht hat es ihm nicht gereicht, nur zum Senator ohne Stimmrecht, darf mitpalavern, aber nicht abstimmen. Trotzdem es die Verfassung gar nicht zulässt, konnte er sich den Wahlen zum aktiven Senator stellen und wurde auch gewählt. Bescheuerter geht es wohl nicht. Dank dem dieser Rechtsstaat von oben bis unten durch die Colorado-Mafia infiltriert ist haben diese Rechtsbrecher auch nichts zu befürchten.
    Selbst abgründigste, offensichtliche, aufgedeckte Korruption und sonstig kriminelle Machenschaften führen höchstens zu Hausarrest, wie der Fall Daher, Irun und viele mehr zeigen. Selbst nach kurzem Gefängnisaufenthalt mit anschließendem Hausarrest hockens ohne Scham wieder im politischen Amt.
    Aber dem Paragauy-Comun und dem PY-Sonnenbrilly-Willi ist das ja egal: Lass uns noch ein Graus zum Trinken trinken, unseren Müll abfackeln, den Baile el Indio machen, bringt ja eh alles nichts. Letztere sind ja nur Gäste im Affenland und waren wohl auch nur mitschwimmende, Biersaufende, Müllabfackelnde Gäste im Land von wo sie von männlichen arabisch-afrikanischen Masseneinwanderer geflüchtet sind: und das ausgerechnet in ein Land wie der Gongo, Sambi, Paraguay. Und fühlen sich da sauwohl.

  2. Da spricht endlich mal ein Insider ganz offen aus, daß die ach so “lieben Gutmenschen der Freimaurer” in Wirklichkeit große Halunken sind die hinter den Kulissen überall auf der Welt mitmischen und mit Hilfe von Ihresgleichen (Soros, Gates und Konsorten) die Welt brutal und über Leichen gehend regieren wollen. Die Freimaurer sitzen ebenfalls im Vatikan und bestimmen dort. Warum auch sollte sonst der jetzige Papst sich für Muslimen so vehement einsetzen, obwohl die Muslime weltweit jährlich tausende Christen verfolgen und ermorden und in Europa hundertfach christliche Kirchen ungestraft schänden? Ich erinnere mich noch mit Grausen an einen vor etwa zwei Jahren veröffentlichten Kommentar einer Dame im hiesigen Forum. Ich hatte damals meine Erkenntnis über das “Gutmenschentum” der Freimaurer geschrieben. Ihre Antwort darauf war: “Sie sollten sich schämen über die Freimaurer so schlecht zu schreiben, obwohl diese in der Welt nur Gutes tun” Mein Güte, wie naiv bis blöd können die Menschen nur sein! Das aber sind genau diejenigen, die heute mit Begeisterung einer Frau Merkel bis in den Untergang folgen.

  3. Bei den Freimaurern sind die unteren blauen Johannes Logen das wohltätige Aushängeschild. In den oberen roten Logen wird alles ins Gegenteil gedreht. Oben ist unten, schlecht ist gut, etc. Wer mehr wissen will muss bei General ludendorf nachlesen, der auch die einfache Loesung beschreibt., die die Entscheidungsfindung des einzelnen vereinfacht ob er das gut findet.

  4. Moyses Comte de Saint-Gilles

    @Monosapiens et al.
    https://answersingenesis.org/culture/moral-relativism-majority-opinion-of-gen-z/?utm_source=articlesmedia&utm_medium=email&utm_term=20210220&utm_content=2-banner-cta&mc_cid=5c59652438&mc_eid=44d51bca5b
    Mit freundlicher Schnelluebersetzung von Google Translator.
    Studie: Moralischer Relativismus die “Mehrheitsmeinung” der Generation Z.
    “Gen Z – die heutigen Teenager und jungen Erwachsenen – ist laut George Barna die bisher atheistischste Generation in Amerika. Angesichts dessen ist es nicht verwunderlich, dass eine neue Studie ergab, dass „moralischer Relativismus“ („moralisch richtige und falsche Veränderungen im Laufe der Zeit, basierend auf der Gesellschaft“) der Glaube von satten 74% der jungen Erwachsenen in den USA ist. Eine Mehrheit (65%) glaubt auch, dass “viele Religionen zum ewigen Leben führen können”.
    Unsere sehr relativistische Kultur, die von Jahr zu Jahr relativistischer wird, erinnert mich an Richter 21:25: „Damals gab es in Israel keinen König. Jeder hat getan, was in seinen eigenen Augen richtig war. “
    Dies ist eine Folge einer Hungersnot im Land, einer Hungersnot des „Hörens der Worte des Herrn“, wie es Amos verkündet hat (Amos 8:11). Leider haben so viele Kirchen die Lehre des Wortes verwässert und einen Erfahrungsschwerpunkt angenommen. In den Sprüchen 29:18 heißt es: “Wo es keine prophetische Vision gibt [d. H. Keine Lehre des Wortes Gottes], werfen die Menschen Zurückhaltung ab, aber gesegnet ist, wer das Gesetz hält.”
    Es gibt einen solchen Mangel an der Lehre des Wortes, mit wenig Ausrüstungen in der Apologetik und der Darstellung einer wahren christlichen Weltanschauung heute.
    Es gibt einen solchen Mangel an der Lehre des Wortes, mit wenig Ausrüstungen in der Apologetik und der Darstellung einer wahren christlichen Weltanschauung heute. Und so viele Gemeindeleiter gefährden Gottes Wort, beginnend in der Genesis. Infolgedessen verlassen die meisten jüngeren Generationen die Kirche und bauen ihr Denken auf das Wort des Menschen auf – und tun, was in ihren eigenen Augen richtig ist. So wird die Moral subjektiv und der moralische Relativismus durchdringt die Kultur.
    Wir müssen auf die Warnung hören, die Gott den Menschen zu Hoseas Zeiten gegeben hat – tatsächlich kann dieselbe Warnung auf uns zutreffen: „Mein Volk wird aus Mangel an Wissen zerstört; Weil du Wissen abgelehnt hast, lehne ich dich ab, ein Priester für mich zu sein. Und da du das Gesetz deines Gottes vergessen hast, werde ich auch deine Kinder vergessen “(Hosea 4: 6). Weil die Menschen Gottes Wort vergessen hatten, hatte dies eine Konsequenz darin, dass ihre Kinder gegen Gott rebellierten.
    Ja, heute passiert die gleiche Situation. Die meisten Kirchenkinder wurden von einem weitgehend gegen Gott gerichteten säkularen Bildungssystem (e.g. solche wie @Affensepp als “Professor” – eine Zumutung fuer Christen und Welt gleichermassen) erzogen, dem eine säkulare Weltanschauung auf der Grundlage des evolutionären Naturalismus beigebracht wurde, und die meisten Kirchen haben diese Lehre geduldet, indem sie Kompromisse mit der Evolution und / oder Millionen von Jahren eingegangen sind und eine wörtliche Genesis abgelehnt haben. und jetzt verlieren wir die jüngeren Generationen.
    Die Genesis (Schoepfung Gottes im 1. Buch Mose) ist die Grundlage für alle Lehren, Moral, die christliche Weltanschauung und das Evangelium – für alles. Ja, eine Hungersnot im Land hat zu einem grassierenden moralischen Relativismus geführt. Wir müssen zur Autorität von Gottes Wort zurückkehren, die in der Genesis beginnt.”
    Amen, Amen. Amen, kann ich dazu nur sagen.

Kommentar hinzufügen