Disziplin der Asiaten gefordert

Asunción: Der Gesundheitsminister Julio Mazzoleni forderte im Angesicht der sinkenden Zahlen bei Infizierten und Toten eine Art Disziplin, wie sie bei Asiaten beobachtet werden konnte, um eine zweite Welle der Covid-19 Infizierungen zu verhindern.

Die beendete intelligente Quarantäne, die aktuell geringen Restriktionen sorgen bei der Bevölkerung für eine Verharmlosung der Situation, was wiederum zu fehlender Vorsicht führen kann. Um eine zweite Infektionswelle zu verhindern wendete sich der Minister an die Bevölkerung und bat sie mit der Disziplin der Asiaten zu agieren, wie sie in vielen Ländern der Welt aktuell mitzuverfolgen ist.

Aktuell meldet das Gesundheitsministerium um die 500 Neuinfizierungen pro Tag und um die 16 Todesopfer. Insgesamt wurden 1.309 Tote registriert.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Disziplin der Asiaten gefordert

  1. Seltsam!
    Bezieht sich die Zahl der Todesopfer auf die Gesamtzahl (also in der gesamten Zeit) oder auf tägliche Zahlen???
    Irgendwie verstehe ich bald nur noch Bahnhof!!!
    Vor Kurzem waren es doch angeblich schon 250 Coronatote…..
    Habe ich was verpasst???
    Klärt mich doch bitte mal auf – komm echt nicht mehr nach!!!

  2. In der BRD hat man nun , nachdem in den Krankenhäusern bereits Kurzarbeit beantragt war eine neue Lösung gefunden.
    Die Aerzte und Schwestern werden regelmässig positiv getestet und nach Hause in Quarantäne geschickt. Für die paar verbleibenden Aerzte und Schwestern führt das zu Vollbeschäftigung und sogar Überstunden. Damit ist endlich das Ziel der Überlastung des Krankheitssystem erreicht worden.

  3. Auf genau solchen stuss habe ich jetzt noch gewartet. Weder der latino, noch der afrikaner und auch nicht die orientalen werden jemals die notwendige disziplin haben. Auch der weisse scheitert daran. Er ist viel zu individuell, lässt sich emotionalisieren und instrumentalisieren. Der weisse mann denkt an frauen und profit und oft genug glaube ich, dass er auch an profit nur denkt, weil er sonst keine frau findet, weil er sie selbst zu viel emanzipiert hat. Ausserdem ist mazzoleni ja wohl ialienisch stämmig und da wirds dann noch witziger. Also nein, lasst diese floskeln.

  4. Ich hab das nochmal überprüft, ja, wir sollten die Disziplin besonders der Südkoreaner folgen; denn die haben NICHTS gemacht und offensichtlich weniger Tote als PY (unter Berücksichtigung der unterschiedl. Bevölkerungszahlen)!!!

  5. Wie sollte es ein Paraguayer jemals schaffen auch nur annähernd die Disziplin eines Asiaten zu erreichen. Das wäre ja gerade. als ob ein Paraguayer nach dem Mond greifen wollte. Das fängt doch schon in den Schulen. Die meisten Asiaten sind zielgerichtet bestrebt gute Leistungen zu erzielen und bekommen in den Schulen dazu auch die notwendige Härte vermittelt. In Südkorea z.B. werden 10-Jährige in den Schulen im Zuge von Sportunterricht gezwungen für wenigsten 3-5 Minuten in eisigem Wasser zu stehen. Ich sah dazu Filmaufnahmen mit Kindern voll schmerzverzerrten Gesichtern, manche heulten, aber keines der Kinder gab auf. Das würden keine Europäer schaffen und schon gar nicht Paraguayer. Auf das Thema Corona will ich nicht mehr eingehen, das ist mir schon viel zu dumm. Im Grunde ist dazu seit Monaten alles gesagt, doch die Politiker wollen nur „ihre Wahrheiten“ verbreiten um die Menschen damit in die Diktatur der „neuen Weltordnung“ zu pressen. Widerstand ist angesagt, bevor es zu spät ist. Doch von wo soll der Widerstand kommen, bei diesen „westlichen Weicheiern“?

  6. Der Herr Gesundheitsministerdarsteller hat nun wohl endlich wieder neue Coima von der WHO bekommen.
    Wegen des erneuten Lockdowns ist er wahrscheinlich noch in Verhandlungen über die Höhe seiner Gratifikation, wenn er wieder mitmachen soll.

  7. Wenn unter Disziplin der Asiaten Kinder quälen zu verstehen ist, dann bevorzuge ich persönlich die NICHT Disziplin der Paraguayer. Was die Asiaten mit ihren Kindern treiben und auch mit den Erwachsenen, zählt für mich zur brutalen Körper und noch schlimmer seelischer Körperverletzung.

  8. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    Asiaten und diszipliniert?
    Sehen Sie hier selbst wie die chinesische Herrenrasse sich in Afrika auffuehrt so dass selbst die Soehne Hams die Nase voll haben von den neuen moechtegern Kolonialherren.
    Das Rueberwachsenlassen von ein paar Zerquetschten loest auch da so manches unerlaubte in privat Gaerten geschissen haben.
    Africans have had it with Chinese shitting in public -https://youtu.be/_VP1FX8bdlk

  9. Disziplin, wo gibt es diesen Kurs im Paragauy? Beim Servicio Nacional de Promoción Profesional SNPP? Also bei den Leutchen mit denen ich es so zu tun habe – leider – bestimmt nicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.