Doppelmörder stellt sich freiwillig

Itakyry: Am Ende gab es keinen Ausweg. Rodrigo Florentín Dávalos (20) der bereits zugab seinen Stiefvater und dessen Bruder ermordet zu haben, stellte sich heute Morgen der Staatsanwaltschaft.

Florentín Dávalos erschoss am vergangene Mittwoch Osvaldo und Nelson González in dessen haus im Paraná Country Club. Da der leiblicher Vater des Täters, Fernando Florentín ihm bei der Flucht half, erwartet auch diesen eine staatsanwaltliche Untersuchung. Auch die Mutter, noch in Behandlung wegen ihrer Schnittverletzungen, könnte Komplizin sein. Um dies auszuschließen, muss sie noch befragt werden.

Die Hausangestellte, die alles hörte aber kaum was sah war zum Zeitpunkt der Schießerei in der Küche. Insgesamt wurden 19 Patronen abgefeuert. Florentín Dávalos sagte bereits, dass er sich und seine Mutter davor schützen wollte ermordet zu werden und deswegen selbst zur Waffe griff, quasi als Akt der Selbstverteidigung.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.