Ehrlicher Finder im Chaco

Fuerte Olimpo: Eine Person hatte auf dem Weg durch Toro Pampa einen Rucksack mit 6 Millionen Guaranies verloren. Ein ehrlicher Finder konnte mithilfe von WhatsApp-Gruppen den wahren Besitzer ausfindig machen.

Amalio Valdez (re. im Bild), ein Bewohner aus Toro Pampa, sagte, dass er den Rucksack auf der Straße ganz in der Nähe der örtlichen Polizeistation gefunden und angenommen habe, dass er von einer Person verloren worden sei, die mit einem Fahrzeug unterwegs gewesen wäre.

Er fügte hinzu, dass er den Rucksack aufbewahrt und begonnen habe, WhatsApp-Gruppen nach seinem wahren Besitzer zu befragen und ihn am Nachmittag dieses Wochenendes ausfindig gemacht hätte.

Der Besitzer des Rucksacks kehrte von Fuerte Olimpo nach Toro Pampa zurück, nachdem er Valdez zunächst durch einen Anruf auf seinem Handy bestätigt hatte, dass es sich um seinen Rucksack handelte, der von der Ladefläche eines Lastwagens gefallen war, als er in der Nähe der Stadt vorbeifuhr.

Valdez gab den schwarzen Rucksack zurück. Zusammen mit dem Besitzer Diego Rodas (Bildmitte) überprüften sie alles, was sich darin befand, und zählten das Bargeld, das sich auf 6 Millionen Guaranies belief.

Der junge Rodas wollte dem Finder eine Belohnung für die Geste der Solidarität geben, aber Valdez akzeptierte dies nicht, da er der Ansicht war, dass das Geld aus harter Arbeit stamme.

„In diesen Zeiten ist die Situation schwierig. Wer weiß, ob dieser Geldbetrag nicht für seine Familie bestimmt ist, ein Erspartes, für das Jahresende. Angesichts dieser Situation habe ich beschlossen, den Rucksack an den Eigentümer zurückzugeben”, sagte Valdez.

Was geschah, war für viele überraschend, und die Geste wurde von den Menschen in Chaco hoch gelobt. Die Übergabe filmte der Sohn des ehrlichen Finders mit seinem Handy gefilmt, um den bewegenden Moment festzuhalten und in sozialen Netzwerken zu teilen.

Wochenblatt / Ultima Hora / San Lorenzo News

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Ehrlicher Finder im Chaco

  1. Meine Hochachtung für die ehrlichen Finder! Sollten es sich bei diesen Personen tatsächlich um so etwas wie die berühmten `”Nadeln im Heuhaufen” handeln? Auf jeden Fall beweist es, daß es keine Regeln ohne Ausnahmen gibt und man die Hoffnung niemals aufgeben darf.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.