Ein 43. Geburtstag mit mehr als 8.000 Gästen

Villarrica: Der designierte Gouverneur von Guairá, Rodolfo Friedmann, ließ es noch einmal so richtig krachen. Geld spielt keine Rolle, wenn man 43 wird.

Politische Seitenhiebe von Friedmann gegenüber Cartes waren in der Geburtstagsrede ebenfalls enthalten. Er nannte den Staatspräsidenten einen “kleinen Mann“ und verurteilte die politischen Verfolgungen gegenüber seiner Person.

Wie es nicht anders zu erwarten war, lud Friedmann Mario Abdo Benitez, den Anführer der Colorado Partei, Añetete Bewegung, ein. Auf dem rauschenden Fest waren zudem die Bürgermeister aus Villarrica, (Gustavo Navarro), Borja, (Oscar Silvera), San Salvador, (Oscar Miranda), Paso Yobai, (Ronald Vazquez) und weitere Räte aus dem Department Guairá und Gemeinden eingeladen.

Insgesamt waren rund 8.000 Stühle besetzt. Hinzu kommt noch die Anzahl der Angestellten, die für die Bewirtung der Gäste und deren Sicherheit verantwortlich waren. Schätzungen gehen von insgesamt 10.000 Personen aus. Das Fest fand gestern im Stadtviertel Estación von Villarrica statt.

 

Am Ende der Veranstaltung kam es noch zu Tumulten, denn einigen Gästen war wohl das Fleisch zu wenig gewesen. Manche waren sogar so dreist und nahmen sich Spieße mit nach Hause. Knigge lässt grüßen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Ein 43. Geburtstag mit mehr als 8.000 Gästen

  1. Und das in einem Dritten Welt Land, wo überall die Armut mit Hände zu greifen ist! Wo eigentlich ist da noch der Unterschied zu Despoten in Afrika? Auch diese lassen es so richtig krachen, ohne Rücksicht und die Gefühle des Volkes zu nehmen.

  2. Friedmann scheint ein echtes Feierbiest zu sein. Da die irren Politiker nur an die Internen Colorado-Wahlen denken, hat er sich hier mal grosszügig gezeigt. Ob das Geld direkt aus der Gouverneurskasse stammt oder indirekt ueber sein fuerstliches Gehalt spielt wohl auch keine Rolle mehr.

    Was mich interessieren wuerde: Wenn Abdo Benitez usw. an die Macht kommen, koennen sie diesen Gonzalez Daher wichtige Funktionen entziehen? Ist das moeglich? Das der Senator bis an sein Lebensende Senator bleibt, laesst sich wohl nicht vermeiden, aber koennte man ihn z.b. von seinen Aufgaben als Vorsitzender des Magisterrates entbinden?

  3. Herr Rodolfo Friedmann ist paraguayscher Colorado-Politiker und kann sich eine kleine Fiesta zum Geburtstag aufgrund seines Monatslohns von 300 Euro auch leisten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.