Ein besonderer Dank für die Polizei im Fall Carlos Pfannl

Mbocayaty: Mit einer Reihe von Aktivitäten feierten Bewohner und Beamte der neunten Polizeistation dieser Stadt den Tag Santa Rosa de Lima, Schirmherr der Nationalpolizei. Auch der Überfall auf die Kooperative von Carlos Pfannl stand dabei im Mittelpunkt.

Die Aktivität begann mit einer Messe, die vom örtlichen Pfarrer geleitet wurde. Anschließend wurde ein festlicher Akt zelebriert. Bürgermeisterin Norma Godoy bedankte sich ausrücklich bei der Polizei für die Arbeit, die sie jeden Tag leisten, um die körperliche Unversehrtheit der Menschen sicherzustellen und sogar dabei ihr eigenes Leben riskieren.

Außerdem erinnerte sie an die einwandfreie Arbeit durch die Beamten der Polizeistation, denen es gelungen sei, Leonardo Cardozo da Silva aus Brasilien festzunehmen, im Zusammenhang mit der kriminellen Gruppe Primer Comado Capital (PCC). Diese Bande hatte die Genossenschaft Carlos Pfannl am 16. im August überfallen und ermordete den Geschäftsführer Wilfrido Metzinger.

In der von der Stadt finanzierten Polizeistation wurden Verbesserungen eingeführt, unter anderem eine Renovierung der Fassade, Bemalung und Möblierung. Der Tag endete mit einem gemeinsamen Essen.

Der Leiter von dem Revier, Kommissar Osmar Fleitas, erklärte seinerseits, dass er sich bemühen werde, die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten. Er sagte jedoch, dass mehr Personal nötigt sei, um den Bedarf von ca. 7.000 Einwohnern zu decken.

Die 9. Polizeistation von Mbocayaty befindet sich im Zentrum der Stadt und hat 8 Polizisten, ein Einsatzfahrzeug und ein Motorrad zur Verfügung.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Ein besonderer Dank für die Polizei im Fall Carlos Pfannl

  1. „von der Stadt finanzierten Polizeistation“ … naja sagen wir mal von den „leuten der stadt“ finanziert sollte das eher heissen 🙂 und nicht zu verwechseln mit „von der stadtkasse“ finanziert 🙁

  2. Wuerde wetten. die Hälfte der Polis wahren beteiligt und wussten davon.Die denken sich ihr Teil über die Dummen Deutschen.Jahre lang so ein Schwachsinn mit gemacht.Am Tag der Polis.

  3. immer noch offen die frage warum die et nicht zugeben dat die toedlichen schuesse auf metzinger von der polizei abgefeuert wurden?
    et sind ja einige posts beim server wechsel verschuett gegangen, aber ein fettes einschussloch in der seitenscheibe beim fahrer sagt ja wohl einiges aus, dat die banditen dachten die kassiererin, die neben wilfrido sass, sei auch vom polizeifeuer getoetet worden kommt auch noch hinzu…
    noch nicht mal eine solche eventualitaet wurde erwaehnt, dat et so passiert sein koennte…
    sowat passiert aber bei solchen einsaetzen, wenn dorfsherifft ploetzlich beim nixtun, terere trinken, umschlaege kassieren gestoert werden, dann iset doch duraus verstaendlich dat sie, losballern ohne zu beruecksichtigen dat geiseln an bord sind…
    auf den bildern konnte man sehen dat wohl auf die vorne sitzenden gefeuert wurde

  4. Leider haben wir die dortige Policia bisher immer nur bei spaßigen Polizeikontrollen erlebt. Wenn man jemals den Notruf betätigen müßte, halten sie vermutlich erst die Hand auf nach wie lange warten Wartezeit auch immer ((:??!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.