Ein enges Paar, bis in den Tod vereint

Encarnación: Asteria und Teodosio haben sich aus einfachen Verhältnissen hochgearbeitet und es zu einem Wohlstand gebracht. Das Paar erkrankte an Corona und sie starben kurz hintereinander.

Dieser Trauerfall ereignete sich im Bezirk Coronel Bogado, Departement Itapúa, wo das Paar im Abstand von ein paar Tagen, genau 10 Tage, starb und sie jetzt für immer vereint sind.

Leider ist der Anstieg der Todesfälle in der Region und im Land bemerkenswert. Dr. José Carlos Acosta, Direktor der siebten Gesundheitsregion, sagte gestern, dass im Krankenhaus für Atemwegserkrankungen von Encarnación keine Betten mehr verfügbar sind.

Derzeit bieten mehrere medizinischen Zentren der Distrikte eine weitere Unterstützung der Patienten. In Coronel Bogado wurde sogar ein Covid-19-Pavillon aktiviert, aber er liegt etwas abseits und ist nicht so einfach zu erreichen.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Ein enges Paar, bis in den Tod vereint

  1. Naja, da es sich um einen labor Virus handelt stellt sich die Frage ob der ueberhaupt lange ueberlebens faehig ist? Vielleicht wird er auch nur immer wieder nachgezuechtet und neu verbreitet, zb durch versprühen?
    Das erklaert dann auch warum in vielen us Bundesstaaten und in Russland die Pandemie als beendet erklaert wurde. Man verzichtet einfach auf das weitere versprühen des Virus in dem Gebiet?

  2. In der brd wurde nach Coca Cola und Red bull bereits Trinkwasser Covid 1984 positiv getestet. Zeigt das die untauglichkeit des testes oder ist das Trinkwasser ein Verbreitungsweg eines kurzlebigen Virus durch die deep state Marionetten?

  3. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Ehebruch im AT und NT – Karl-Hermann Kauffmann – https://www.youtube.com/watch?v=XyjXYW98wJ0
    Im Jenseits gibt es keine Vereinigung mit dem Ehepartner. Die Ehe ist nur fuer die Erdenzeit. Im Jenseits hat man keinen Ehepartner da man da wie die Engel asexuell sein wird.
    Lukas 20 ff.
    „Und Jesus antwortete ihnen und sprach: Die Kinder dieser Weltzeit heiraten und lassen sich heiraten; diejenigen aber, die gewürdigt werden, jene Weltzeit zu erlangen und die Auferstehung aus den Toten, die werden weder heiraten noch sich heiraten lassen, denn sie können nicht mehr sterben; denn sie sind den Engeln gleich und Söhne Gottes, da sie Söhne der Auferstehung sind. Daß aber die Toten auferstehen, hat auch Mose angedeutet bei [der Stelle von] dem Dornbusch, wo er den Herrn den Gott Abrahams und den Gott Isaaks und den Gott Jakobs nennt. Er ist aber nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebendigen; denn für ihn leben alle. Da antworteten etliche der Schriftgelehrten und sprachen: Meister, du hast gut geantwortet! 40 Und sie getrauten sich nicht mehr, ihn etwas zu fragen.“
    Damit waere das geklaert.
    Auch diejenigen die zur Hoelle fahren – das sind wohl die allermeisten der Leser und Kommentatoren des Wochenblatts und uebrigen Erdenbewohnern – diese werden in der Hoelle nicht heiraten oder dort zusammen sein. In der Hoelle ist man fuer sich einsam und allein bis in alle Ewigkeiten und leidet alleine die Pein und Qualen. Die Hoelle ist der Ofen des Holocausts wo der Mensch selber in alle Ewigkeit seine eigenen Suenden buessen muss. In der Tat ist der Mensch selber in der Hoelle das Brandopfer und Suendopfer das schmoren muss da es keinen Stellvertreter hat. Sie sind keineswegs nun fuer immer vereint. Es ist relativ egal ob man sich hochgearbeitet hat oder mit einem goldenen Loeffel im Mund zur Welt kam – wichtig ist ob man als Christ stirbt oder nicht. Der rest ist rauhe ungekochte Wurscht vom Feinsten die aber ohne Vorbraten voll Bakterien und Viren dahingammelt.

  4. Nicht Covid 19 ist die Gefahr, das hundsmiserable Gesundheitssystem und die unterirdischen Krankenhausverhältnisse im Land sind es! Die Versäumnisse der letzten Jahrzehnten bzw. der vergangenen Regierungen haben das was sich jetzt im Lande zuträgt zu verantworten. Und wer stellte fast nahtlos in den vergangen 20 Jahren die Regierung?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.