Ein großes Mundwerk

Asunción: Ausgezeichnet mit der Ehrenmedaille der Nationalpolizei und ein treuer Helfer an der Seite des Präsidenten ist Luis Canillas’ Benehmen, wie in einem Video zu sehen, alles andere als ehrenhaft.

Der Berater des zweistaatlichen Wasserkraftwerkes Yacyretá, der soeben von der Nationalpolizei ausgezeichnet wurde, taucht in einem Video auf, in dem er sich vulgär über Politiker der Opposition äußert. Ausdrücke wie “Hurensohn“, “Dich bring ich zum Schweigen“ und ein Stinkefinger ist alles dabei.

Dieses Video, welches sicherlich nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollte, zeigt ihn mit lebensgroßen Pappfiguren der Politiker Desirée Masi, Mario Abdo Benítez und Efraín Alegre.

Luis Canillas war zudem eine der Personen, die hinter den Kulissen, am 31. März 2017 mit dem Polizeikommandanten sprach, als der Kongress in Brand stand und ein Plan ausgearbeitet wurde, wie gegen die PLRA vorzugehen sei.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Ein großes Mundwerk

  1. Bei den hiesigen Politikern hat man das Gefuehl, die haben weniger Manieren als besoffene Bauarbeiter.
    Waehrend in 1.Welt-Laendern die Politiker den Schein wahren und professionelles Couching bekommen, sind den paraguayischen Politikern (und ihren Vertrauten) ihre Oeffentlichkeitswahrnehmung vollkommen schnuppe. Vulgaere Ausdruecke, Handgreiflichkeiten, Dummschwaetzerei und schlechte Lügen.
    Letzteres natuerlich auch bei 1.Welt-Laendern, nur ist dies meist nicht so krass offensichtlich wie hier.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.