Etwas durchgedreht aber durchaus charmant

Villarrica: Die Hauptstadt von Guairá ist bekannt als die Geburtsstadt vieler berühmter Dichter und Künstler. Aber den Einwohnern aus dem Departement eilt oft ein schlechter Ruf voraus.

Leute aus anderen Teilen von Paraguay sagen, dass die Bewohner aus Guairá die Dinge anders herum ausführen als vergleichbare Paraguayer. „Der Deckenventilator hängt an der Wand, im Sommer kleiden sie sich in Mäntel, bei Paraden laufen sie rückwärts und das Auto wird zuerst zurückgesetzt anstatt nach vorne zu fahren“, lauten einige Aussagen aus anderen Teilen der Bewohner von Paraguay. Sie sind aber nur spekulativ und meistens nicht ernst gemeint.

Erwähnenswert ist aber der Charme der Bewohner von Villarrica. Jeder kennt jeden, in einem Häuserblock gibt es mindestens fünf enge Bekannte. Deshalb findet man viele Gruppen beim Tereré trinken, bei der sofort neue Freundschaften geschlossen werden.

Wenn man aber das politische Theater um den Gouverneursposten zwischen Rodolfo Friedmann und Oscar Chavez Revue passieren lässt könnte wohl ein Körnchen Wahrheit in den Aussagen über die “verkehrte Welt“ in Guairá vorhanden sein.

Wochenblatt / El Informante Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Etwas durchgedreht aber durchaus charmant

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.