Ein Musiker vielleicht in einer “sexuellen Falle“

Ciudad del Este: Vorgestern wurde ein 36-jähriger Musiker festgenommen, der vom Staatsanwalt Osmar Legal für den sexuellen Missbrauch eines Kindes beschuldigt wird. Es könnte aber sich aber vielleicht auch um eine Falle handeln.

Das Opfer ist ein sechs Jahre altes Mädchen, die Nichte von dem Beschuldigten. Der Vorfall ereignete sich am 25. Dezember.

Der Beschuldigte war mit seiner Frau, der Minderjährigen, ihrer Mutter und einer weiteren Frau mit einem Kleinbus auf Urlaubsreise an die brasilianische Seite vom Itaipú See. Dort lernte der Mann dem Kind das Schwimmen und streichelte es dabei anscheinend an intimen Körperteilen.

Auf der Rückfahrt nach Ciudad del Este saß das Kind neben dem Onkel. Im Fahrzeug schliefen alle. Das soll sich der Beschuldigte zunutze gemacht haben und das Mädchen wiederum unsittlich berührt haben.

Als die Reise beendet war, lief das Ofer schreiend aus dem Auto und erzählte ihrer Mutter von den Vorfällen. „Damit ich nichts berichte, hat der Onkel mir gesagt, er sei nicht nur Musiker sondern auch Polizist würde werde mich gefangen nehmen“, lautet eine Passage aus dem Vernehmungsprotokoll der ermittelnden Polizeibeamten. Aufgrund dessen kam es zur Verhaftung von dem Musiker, der aber vehement bestreitet, dass es zu solchen Handlungen gekommen sei.

Der Staatsanwalt hegt ebenfalls Zweifel an der Version. Er will, mithilfe dem “Gesell Dome“, ein psychologisches Gutachten anfertigen lassen um bei dem Fall weiter voran zu kommen.

„Die Anzeige der Mutter beruht nur auf dem, was das Kind gesagt hat. Einige weitere aussagekräftigen Aussagen sollten in Betracht gezogen werden, um die Verfahrenssituation von dem Musiker genau bewerten zu können“, sagte Legal.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Ein Musiker vielleicht in einer “sexuellen Falle“

  1. Da kann was dran sein muss nicht!
    Das seine Frau in der Nähe war, da ist es schon fraglich! Zwei Frauen zusammen das ist wie Atombombe,dann sich an ein Kind vergreifen. Sehr sehr Unwahrscheinlich und wenig glaubhaft!
    Es kann auch sein Zahl was, kauf dich frei, Erpressung,schnell Scheidung,Mann im Knast, Werf den Kuk aus den Nest,Bude geräumt, ganz billig!
    Bei einer Scheidung bekommst du so als Frau ganz schnell das volle Sorgerecht.Der Mann wird zum Zahlknecht der darf sich nicht mal den Kind nähern wenn es hart zur Sache geht.(D) Was will sie mehr!

  2. Diese Anschuldigungen nehmen ueberhand…. gilt nicht nur gegen Kinder sondern auch immer mehr gegen Frauen!
    Maenner sind Schweine oder werden ganz einfach nur erpresst!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.