Ein tödlicher Hund

Ciudad del Este: Was genau passierte wird sich nicht mehr klären lassen. Fakt ist nur, dass ein 69 Jahre alter Mann zu Tode kam. Laut Zeugen soll er auf der Flucht vor einem Hund in eine Schlucht gestürzt sein.

Das Unglück geschah im Stadtviertel Pablo Rojas von Ciudad del Este. Der leblose Körper von Francisco Fernández wurde gestern an den Ufern des Acaray Flusses gefunden, unweit der Absturzstelle. Anwohner berichten, dass sie Hundegebell und Hilfeschreie gehört hätten, als Fernández wohl dem Hund zu entkommen versuchte und in die Schlucht gestürzt sei.

Bei der ersten Inaugenscheinnahme am Unfallort durch den Gerichtsmediziner stellte dieser den Tod durch schwere Kopfverletzungen fest. Zudem schloss er aus, dass die Verletzungen durch Dritte verursacht wurden.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Ein tödlicher Hund

Kommentar hinzufügen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.