Einbrüche in Schulen: Geschätzter Schaden rund 700 Millionen Guaranies

Asunción: Der Vorsitzende des Nationalen Direktorenverbandes, Miguel Marecos, bedauerte die große Zahl öffentlicher Bildungseinrichtungen, die während der Ferien von Diebstählen und Einbrüchen betroffen waren. Er wies darauf hin, dass sie den finanziellen Verlust aufgrund der Verbrechen auf etwa 700 Millionen Guaranies schätzen.

17 Bildungseinrichtungen wurden von Einbrechern heimgesucht. In der Carlos-Antonio-López-Schule in Asunción lieferte das Ministerium für Bildung und Wissenschaft (MEC) Anfang der Woche 6 Klimaanlagen und Ventilatoren, um zu verhindern, dass der Unterricht virtuell durchgeführt werden muss.

„Sie werden nicht glauben, was ich sage, aber für uns ist das Mittagessen in der Schule unverzichtbar, weil wir die Schüler so im System behalten. Das Null-Hunger-Projekt erfordert einige Anpassungen in Bezug auf die Kontrolle, aber wenn es gelingt, wird es sehr wichtig sein“, sagte Marecos abschließend.

Wochenblatt / El Nacional / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen