Energieverluste in Höhe von 100 Millionen USD durch Diebstahl

Asunción: Der Diebstahl von Strom nimmt immer noch einen großen Raum im Land ein. Dabei entstehen dem staatlichen Anbieter in dem Sektor, der ANDE, Energieverluste in Höhe von rund 100 Millionen USD.

Das ANDE selbst gab an, dass der Energiekonzern etwa 24,5% des von ihr bereitgestellten Stroms verliert und davon etwa 19,2% während der Verteilung anfallen. Schätzungen zufolge muss das staatliche Unternehmen für illegale Verbindungen weitere 100 Millionen US-Dollar pro Jahr an Einbußen hinnehmen.

Jedes Jahr wird der Prozentsatz des von dem staatlichen Stromkonzerns (ANDE) erzeugten Energieverlusts sowohl bei der Übertragung als auch bei der Verteilung erfasst. Der technische Leiter, Luis Torres, sagte, dass dieser Verlust derzeit im Durchschnitt bei 24,5% und nicht bei 27% läge, wie es kürzlich veröffentlicht wurde.

Davon gehen 5,4% aufgrund von Übertragungs-, technischen und Ausrüstungsproblemen verloren, während 19,2% auf den Energiediebstahl bei illegalen Verbindungen und mangelhaften Abrechnungen im Vertrieb zurückzuführen sind.

„Wir schätzen, dass der Diebstahl bei 8 oder 9% liegt, was ungefähr 100 Millionen US-Dollar entspricht“, erklärte Torres im Kontakt mit ABC Cardinal. In diesem Zusammenhang fügte er hinzu, dass bei der Staatsanwaltschaft zahlreiche Anzeigen wegen unregelmäßiger Verbindungen in ländlichen Gegenden aber auch in verschiedenen Stadtvierteln eingegangen seien, jedoch nur sehr wenige vor Gericht verhandelt würden. Bislang sei es nur bei einer Person zur mündlichen Verhandlung gekommen und diese wurde zu einem Jahr Gefängnis verurteilt, sagte der technische Leiter des ANDE. Er fügte hinzu, dass sie versuchen, die Vorschriften zu ändern, um härtere Strafen zu erreichen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Energieverluste in Höhe von 100 Millionen USD durch Diebstahl

  1. Härtere strafen ist gut sie sollten es anprangern es gibt strassen da sind 9 Häuser die haben keinen Zähler und seit einen Halben jahr reklamiert bis heute hat sich nichts getan und nicht erst 1 jahr so mehrere Jahre und es waren schon öfters stuerme und ande hat dort gearbeitet das wuerde mich interresieren wiso da nichts gemacht wird ?

    1. Weil Paraguayer sich nicht mit dem Unternehmen, für das sie arbeiten, identifizieren. Es ist ihnen egal, ob ihr Arbeitgeber beklaut wird, so lange sie nicht selber darunter leiden und ihren Lohn ausgezahlt bekommen. Und weil Paraguayer stinkend faul sind. Wenn die so ein Problem entdecken, denken die daran, wieviel Arbeit es ihnen machen würde das zu melden und vielleicht werden sie ja geschickt das abzumontieren, also noch mehr Arbeit.

      1. 100 Millionen Dollar das ich nicht lache, ich schau mir das Theater seit Jahren an und betrachte die Anschluesse der Haeuser! Ihr muesst lange suchen bis Ihr ein Haus findet das nach Gesetz angeschlossen ist. Eine Anzeige waere Selbstmord! In anderen Laender, der in Paraguay so verhassten ersten Welt, waeren alle Stromdiebe im Gefaengniss zusammen mit den Andeabzocker, begriffen im GLEICHEN Gefaengniss! Die erste Welt ist fuehrend weil die Leute arbeiten, ohne Tererepausen und die Gesetzgebung funktioniert in 99% der Faelle! Andeabzocker waeren mindestens 5 Jahre im Gefaengniss ohne Spezialbehandlung wie Nutten…..Zum Kotzen dieses System, Stromversorgung funktioniert nur mit Generatoren und Tiefbrunnen, alles andere vergisssssss

        1. Paul, auch in der 1 Welt, läuft nicht viel nach Plan. Siehe Spanien oder Italien, wo genauso viele Schwarzanschlüsse wie hier existieren. Als ich mit meinem Schwager ( Elektriker) in Spanien war, sagte der immer wieder, ich bekomme das Grausen beim Anblick der “ Installationen“ der Kabel, auch nur mit einer Kralle über das Hauptkabel usw. Desweiteren, werden hier viele Schwarzanschlüsse von Ande Mitarbeitern vollzogen und klemmen doch nicht Ihre Leute ab.

    2. Wenn Sie bei ANDE reklamiert haben, kommt nichts bei raus, denn das ist für die Mitarbeiter mit Arbeit verbunden. Direkt bei der Staatsanwaltschaft anzeigen, je nach Wohnort am Erfolg versprechendsten. In Deutschland erstattet man ja auch nicht Anzeige bei Unternehmen, sondern zu stellen ist eine Strafanzeige bei der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder beim Amtsgericht.

    3. Meine Partnerin erstellt im Moment ein Haus. Ich helfe Ihr finanziell und habe mit Ihr vereinbart, das alles legal ablaufen muss!
      Ande Anschluss und Essap Anschluss waren kein Problem, JEDOCH erst nachdem bei beiden Firmen SCHMIERGELDER geflossen waren
      Das und nur das ist Paraguay!!

      1. ist Unsinn – wenn nur das Paraguay wäre, wärste nich hier. Deine Partnerin – wie alt ist sie denn die Dame und wie alt bist du? Glaubst du in Mitteleuropa würde sich eine junges intelligentes Mädchen mit einem älteren Herrn abgeben, ausser er ist Milliardär?

  2. Ja, dann wirst Du bald spueren, was passiert, wenn Du Hiesige anzeigst und Deine Nase in andere Angelegenheiten steckst. Der Stromableser weiss das auch ganz genau.

  3. Un idiota es un idiota. Dos idiotas son dos idiotas. Cien mil idiotas es corte de energía ANDE.

    Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. 100.000 Idioten ist ANDE-Stromausfall

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.