Entführter Kolonist ermordet aufgefunden

Kolonie Primavera: Ein Kolonist und Angestellter auf einer Estancia ist heute Vormittag entführt worden. Vor kurzem gab die Polizei bekannt, dass er ermordet aufgefunden wurde.

Gegen Mittag alarmierte die Tochter von Heriberto Sánchez (66) die Nationalpolizei, dass ihr Vater im Bereich der Kolonie Primavera, bei Capitan Bado, Departement Amambay, entführt worden sei. Des Weiteren berichtete die Frau, dass eine Lösegeldforderung in Höhe von acht Millionen Guaranies per SMS eingegangen sei.

Ein Großaufgebot der Polizei sucht im Folgenden nach den Entführten.

Stunden später fanden die Einsatzkräfte Sánchez tot auf. Seine Leiche wies Kopfwunden und mehrere Stichwunden auf. Der Fundort liegt nicht weit von der Kolonie entfernt, in der das Opfer lebte und gearbeitet hatte. Er war auf einer Estancia beschäftigt, die einem Brasilianer gehört. Bis jetzt ist nichts über die Entführer bekannt. Ersten Meldungen zufolge soll es sich nicht um Mitglieder der paraguayische Volksarmee EPP gehandelt haben.

Wochenblatt / Paraguay.com / ADN Paraguayo / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Entführter Kolonist ermordet aufgefunden

  1. Hartgeld.com_Leser

    Reply

    Die Polizei sollte nach jemand suchen, der ein kleines Problem in Höhe von ungefähr 1000 Euro (8.000.000Gs inkl. das nächste Besäufnis) hat.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .