Erdölsuche im Chaco, Zwischenziel erreicht

Neuland: Die Firma President Energy, die aus der Fusion von Pirity Hidrocarburos und Crescent Global Oil Paraguay hervorging, beendete ihre Untersuchungsarbeiten, die für die Standpunkte der Brunnenbohrungen Voraussetzung waren. Ab April 2014 sollen drei Bohrlöcher von 4.500 m Tiefe in den Boden des Pirity Beckens getrieben werden, um auf Erdöl zu stoßen. Die Gesamtinvestition für die Arbeiten, an der sich selbst die Weltbank an Teilhaber finanziell beteiligte, beläuft sich auf 92 Millionen US-Dollar.

Die infrage kommende Fläche der Gebiete Demattei und Pirity wurden durch Vibrationen untersucht und die Ergebnisse zur Auswertung nach Houston, Texas, übermittelt. Im Jahr 1997 wurde das letzte Mal im Chaco nach Erdöl gesucht. Damals war die Firma Primo Cano Martínez zuständig für die Bohrungen, die noch ganz ohne die Hilfsmittel von heute auskommen mussten.

Vor 25 Jahren wurde in der Zone das letzte internationales Forschungsprojekt durchgeführt. President Energy hat die Konzession auf eine Fläche von 1,6 Millionen Hektar in der Provinz Boquerón und darf sechs Löcher perforieren.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Erdölsuche im Chaco, Zwischenziel erreicht

  1. Ich habe mal eine Frage an die gut informierten. Im Bericht stand: „President Energy hat die Konzession auf eine Fläche von 1,6 Millionen Hektar in der Provinz Boquerón und darf sechs Löcher perforieren“.
    Kennt jemand Einzelheiten zu dem Vertrag? Wie kann man erfahren, was damals im Detail ausgehandelt wurde?
    Gruss, Miha

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.