Erhöhung schlägt mit 400 Guaranies pro Liter zu Buche

Asunción: Nachdem die Preise für Kraftstoffe seit einem Jahr weder gestiegen noch gefallen sind, wird man in diesen Tagen einige Erhöhungen an den Zapfsäulen bemerken. Pro Liter sind es rund 400 Guaranies.

Nach einem Treffen zwischen Repräsentanten der Tankstellenbetreiber und dem Ministerium für Industrie und Handel einigte man sich auf eine Erhöhung für alle Kraftstoffe außer den Diesel Typ 3, den Busse benötigen. Hierfür wird geschaut wie man die Busbetreiber subventionieren kann, damit der Fahrpreis nicht automatisch ansteigt.

Mit der Erhöhung von 400 Guaranies pro Liter heben die Tankstellenbetreiber nur den wirklich notwenigen Teil an, sodass der Unterschied so Geri ng wie möglich für den Nutzer bleibt. Der Transport des Kraftstoffes sowie der US-Dollar haben sich innerhalb der letzten 12 Monate zum Negativen geändert, weswegen eine Erhöhung unausweichlich ist.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Erhöhung schlägt mit 400 Guaranies pro Liter zu Buche

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.