Etwas, das nie enden wird: Massenschlägerei am Neujahrstag

Encarnación: Wenn die Paraguayer einmal in Rage sind, kann es gefährlich werden: Etwas, das nie enden wird, sind Massenschlägereien. Eine fand am Neujahrstag in General Artigas statt.

Dutzende von Personen waren in die Schlägerei verwickelt, als auf einem Grundstück in General Artigas, Departement Itapúa, eine Neujahrsparty stattfand.

Hunderte von Menschen nahmen an dieser Veranstaltung teil, und der Anzeige zufolge standen für die Sicherheit des Geländes nur wenige Polizisten zur Verfügung.

Die Schlägerei dauerte etwa 15 Minuten und wurde von 30 Personen durchgeführt, die auf zwei Seiten aufgeteilt waren.

Die Einwohner von General Artigas bedauern diese Art von Ereignissen, da sie Teil einer kleinen Gemeinschaft sind, die jedes Jahr körperliche Auseinandersetzungen wie diese beobachten muss.

Die Nationalpolizei konnte die Schlägerei beenden und hat bereits einige der beteiligten Personen identifiziert.

Wochenblatt / Paragtuay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Etwas, das nie enden wird: Massenschlägerei am Neujahrstag

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.