Fall Juliette: Polizei untersucht Verbindung zu anderem Deutschen

Emboscada: Wenn man Juliette nicht auf dem Grundstück finden kann, muss sie wohl entführt worden sein, so zumindest sehen es die Ermittler nach 25 Tagen des Verschwindens. Obwohl sie den Stiefvater immer noch verdächtigen, rückt noch eine weiterer Landmann ins Visier.

Alba Marecos, die Stiefmutter von Lilian Zapata, die sie ab dem 4. Lebensjahr aufzog, fleht sie an: „Wenn du etwas weißt, sag es“. Auch ihr Vater sagte, im gleichen Ton: „Wenn du weißt wer sie hat, sprich mit uns, mit der Polizei. Hab keine Angst“.

Alba Marecos sah Reiner Oberüber niemals nervös, nur am Folgetag als die Polizei aufs Grundstück kam und die erste Hausdurchsuchung startete. Laut Alba soll er ihr gesagt haben: „Hier hast du die Schlüssel, denn ich weiß nicht was passieren wird“. Sie sah ich mit besorgt.

Aktuell werden die geschäftlichen Beziehungen von Oberüber verifiziert. In diesem Zusammenhang wurde auch Joachim Späh genannt, bei dem vor Monaten ein Waffenarsenal gefunden wurde. Wie die Staatsanwältin María Irene Álvarez mitteilte, hat Oberüber keine Vorstrafen in Deutschland.

Wochenblatt / Última Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

29 Kommentare zu “Fall Juliette: Polizei untersucht Verbindung zu anderem Deutschen

  1. Oh, ein weiteres Indiz: Er wurde nervös als hiesig Zulus auf sein Grundstück kamen. Zwei Alemams de Mierda auf ein Klappe zu schlagen und deren Besitz zu ähm konfiszieren, das wird sich für alle beteiligten Eingeborenen lohnen. Bis zur letzten Fliese, letzten Fenster und Türe, letzten Kabelstrang der Elektroinstallation.

    1. Es sollte nicht nur die Verbindung zu Herrn Joachim Späh untersucht werden. Auch ein befreundeter Commandante, inzwischen nach meiner Information von der Polizei wegen Korruption suspendiert, soll in den Vorgang verwickelt sein.
      Herr Späh wird in Deutschland polizeilich wegen mehrfachen Betruges gesucht – wahrscheinlich wird inzwischen sogar europaweit nach ihm gefahndet. Herr Späh hat sich darauf spezialisiert Auswanderer durch betrügerische Immobiliengeschäfte abzuzocken. Da Herr Späh durch Heirat seinen Namen geändert hat wird eventuell unter anderem Namen nach ihm gefahndet.
      Herr Späh wiegt sich durch die Angehörigkeit zu einer Freimaurerloge und seinen Commandante in Sicherheit. Der Commandante unterstützt ihn auch bei schmutzigen Geschäften vor Ort.

        1. Noch zur Ergänzung: Einer der von Herrn Späh Geschädigten ist ein Rechtsanwalt ******** aus *********. Dieser wird die große kriminelle Energie von Herrn Späh zu bestätigen wissen.

          Und wenn hier davon geredet wird, der Vater des verschwundenen Mädchens hätte keinen Grund – Pusteblume.
          Sein eigener Schwiegervater bittet ausdrücklich darum diesen Herrn sehr genau unter die Lupe zu nehmen.
          Der Vater soll sehr aggressiv sein – nicht nur dem Kind gegenüber. War auf einem der Fotos nach Verschwinden des Kindes nicht gemeinsam das Elternpaar zu sehen? Trug die Frau nicht einen Schal? Musste der Hals der Mutter vor der Kälte geschützt werden oder sollten Spuren von der Misshandlung des Vaters versteckt werden?
          Fragen über Fragen.

          Aber fragen wir doch mal nach den Zusammenhang mit Herrn Späh und dem Commandante. Schlagen wir einen Bogen um die Freimaurerloge, welche ja als Freimaurer oft große Freunde der Pädophilie sind. Und dann könnte da ein Schuh draus werden. Ein Vater dem sein Kind zuviel wird – welches er auch mehrmals unter Freunden und Bekannten so geäußert hat.

          1. Qdin Anonymous

            Schade daß das Wochenblatt Namen zensiert. Ich hoffe Sie geben den Namen und den Wohnort des Rechtsanwaltes wenigstens an die Staatsanwaltschaft weiter um sich nicht mitschuldig zu machen

          2. @Qdin Anonymous, Das ist der Stiefvater von dem Mädchen, und nicht der Leibliche Vater.

      1. Es ist einfach nur widerlich, wie hier ein verschwundenes Mädchen instrumentalisiert wird, um Hass und Hetze zu verbreiten. Euch scheint es überhaupt nicht um das arme Mädchen zu gehen. Hier werden Grimms Märchen und haltlose Theorien verbreitet, nur um andere Menschen, die nicht im entferntesten Sinne mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun haben, zu diffamieren. Ihr solltet Euch in Grund und Boden schämen.

  2. Sie kommen langsam auf die richtige Spur, aber ich glaube immer noch, dass die Kleine Juliette unterhalb des Neubau ist.
    Dann fehlt noch sein Freund vom Restaurant ………….. in Caacupe, der hätte sicher auch noch was zu erzählen.
    Weitere Freunde wohnen in Ypacarai und vom Restaurant ……………. in Arequa.

  3. @Lord Sandwich, könnte es sein, dass Sie in dem Fall involviert sind, dass Sie immer so ablenkende Kommentare schreiben.
    Ich habe gelernt zwischen den Zeilen zu lesen. Bei Ihnen ist so auffällig.

    1. Ja. Könnte sein. Oder auch nicht. Wann bitte schön soll ich Ihrer Meinung nach neben meinen zeitintensiven, aufopfernden, investigativen Kommentareschreibens noch kleine Mädchen verschwinden lassen?
      Nein, im Ernst. Mir fällt einfach auf, dass dieser Stiefvater kein Motiv hat, die Eingeborenen in ihrer typischen Manier – von vorn gscheit grinsen-von hinten Steine werfen – agieren und meine Tischplatte schon eine Delle aufweist ab hiesiger Polizei- und Justizarbeit. Ja, ok, kommt auch noch von anderen Artikel über das Land der unbegrenzten Bescheuertheiten.
      Wie Sie vielleicht bemerken, wage ich mich ganz schön aufs Glatteis: Vielleicht hat er wirklich etwas mit dem verschwinden der Kleinen zu tun. Dann sehe ganz schön alt aus. Trotzdem schreibe ich aus meinen Erfahrungen mit einem cobarde (feigen) Volk von Mördern, Waffen- und Drogenschiebern, die aber sonst gerade mal imstande sich Luz mit Müllabfackel zu liefern.

  4. Es ist bezeichnend, das trotz intensivsten einseitigen Ermittlungen nichts belastendes gegen die Mutter und ihren deutschen Lebensgefährten gefunden wurde, was mit dem Verschwinden des Maedchens zu tun hat. Eingesperrt wurde die Mutter weil sie sich in der Vergangenheit nicht gut genug um das Mädchen gekümmert haben soll und ihr Lebensgefährte, weil er mit der Frau eine Beziehung unterhaelt?

  5. Tebartz Ritter von Rantzsau

    Also, die Lateiner sind ja weiss Gott nicht in der Lage die Psyche der abgebruehten Deutschen zu verstehen und zu durchschauen. Die kulturelle oder auch genetische Differenz erlaubt das nicht. Der Lateiner flattert wie wild umher und erreicht nichts, wo der Deutsche und Englaender wohl wie ein kalter Stein dasteht und eher nichts tut was der Lateiner dann als Indiz sieht dass dieser schuldig ist.
    Vorsicht mit dem Psychoquatsch, es sei denn man hat ausgebildete Profiler aus den USA eingeflogen. Die deutsche Kaelte duerfte auch auf die Konkubine des Deutschen abgefaerbt haben so dass diese auch eher “europaeisch” reagiert zumal die vielen Liaisonen mit Franzosen, Deutschen und nur der Herrgott weiss mit wem die noch die Federn huepfen liess.
    Es scheint als on die Padrastros der Konkubine durchblicken lassen dass Oberueber und Zapata befangen sind und angst haben. In dem Fall gehts um Erpressung, Mafia und Entfuehrung durch maechtige und gefaehrliche Personen. Die Konkubine ist ein Ziehkind das bei Verwandten aufgezogen wurde, was weitverbreitet ist unter Paraguayern – Vater unbekannt, Mutter schafft es nicht das Kind grosszuziehen und so lagert man das Kind dann bei Verwandten aus die dann das Kind grossziehen. Ich hab selber solche Arbeiter und dessen Ziehvater angestellt, die sich das Lebenlang fuer das Kind verantwortlich sehen bis dass das Ziehkind wiederum diesen Lebenskreis selber anfaengt und sich ne Konkubine nimmt als temporaere oder laengerfristige Frau oder bis dass das Ziehkind “desgraciado”, also “undankbar” wird und den alten Ziehvater auf dem Trockenen sitzen laesst. Soweit zu den anthropologischen Studien in diesem Kommentar.
    Welches sind denn die Motive einer Entfuehrung? Mit wem hatten diese Kontakte? Ist Oberueber (heimlich) Ueberseevertreter einen kriminellen Vereinigung Europas? Wenn Entfuehrung dann Gelegenheitsentfuehrung oder Auftragsentfuehrung als “Kontoausgleich” oder Warnung?
    Auch im Chaco sind schon mal Deutsche verschwunden die aber meist einen Hintergrund im Dritten Reich hatten, sich aber so quasi in die mennonitische Gesellschaft integriert hatten (einige sangen sogar im Gemeindechor und hatten gua’u zu “Jesus gefunden” – obs wahrhaft bekehrt war weiss nur der Herrgott da Oben). Ploetzlich fand man sie vergast oder tot auf so dass man die Nazijaeger wie Wiesenthal Stiftung oder den Mossad dahinter vermutete – jahrelangen groll gegen die Schlaechter von Auschwitz zu hegen ist nicht unbedingt christlich und nicht normal so dass mich das kaum vom Judentum ueberzeugen wuerde welches ja heute auch fast nur auf genetischer Anstammung beruht. Ein paar Schweizer kamen mal vor Jahrzehnten im Chaco durch Vergasung um von denen man sagt diese waeren Teil der Mafia gewesen und sich versteckten vor ihren Haeschern.

    1. @Tebartz Ritter von Rantzsau
      10. Mai 2020 um 12:25 +++

      …Warum ausgebildete Profiler aus den USA einfliegen??
      Wenn ich mir Ihren Kommentar durchlese denke ich dass Sie der idealste Profiler wären. Also -keine Hemmungen und melden Sie sich bei der zuständigen Staatsanwältin.
      Noch etwas – schauen Sie doch mal wenn Sie Zeit haben in das Paraguayische Gesetzbuch unter “Konkubine”. Dort finden Sie erklärt was eine Konkubine ist und welche Rechte sie hat.

    1. In dem Fall haben Sie den Link auf YouTube zum Deutsch lernen ab 1. Klasse den ich Ihnen habe zukommen lassen noch nicht angeschaut. Wohl keine Zeit, da Sie schon mit Gras zum Trinken beschäftigt sind. Ich werde jetzt nicht darüber rätseln was Sie uns mitteilen wollten. Vielleicht Blub-blub. Das kann mein Goldfisch auch.

  6. Anscheinend ist der Ziegentransport zu deren Auffindeort immer noch nicht geklärt. In Zeiten des Hausarrest ist der Weg und der Transporteur mit ein wenig Einsatz zu ermitten. Der Verbleib des Kindes fällt dann als Nebenprodukt ab. Im einfachsten Fall hat sich jemand die Ziegen, welche wie inzwischen geschrieben wurde sogar eine landestypische Schleppleine hatten gegriffen und das Mädchen ist den Ziegen gefolgt….. Das kann im einfachsten Fall auch jemand sein, der diese klauen und verkaufen wollte, was in Zeiten der Geldknappheit nachvollziehbar ist.
    Da hier jeder ein Handy oder meistens ein Smartphone besitzt ist das leicht nachvollziehbar wer zu welcher Zeit an welcher Stelle des Grundstücks war und sich wohin bewegt hat. Man muss nur wissen, wo man fragen muss und einige Dollar investieren….

  7. Der Herr Joachim Späh, sein früher Name war, Joachim Herden.
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/haftbefehl-gegen-ex-praesidenten-der-essener-moskitos-id6273847.html
    Bei ihm war auch alles im Sand verlaufen, 100% alle wurden mit Geld zufrieden gestellt.

  8. @Lord Sandwich, manchmal ist es schon einen Grund, wenn der Liebhaber der Mutter, das Behinderte Kind nicht akzeptiert, und ihm zuviel arbeit macht. Es gibt Personen, die fremde Kinder nicht lieben können. Und wenn sie in so engem Raum zusammen leben müssen, sogar sehr hassen, weil er sich belästigt fühlt.

  9. @uwe der verlinkte BRD Artikel ist sehr interessant und gibt eine Erklaerung dafuer, warum er das BRD System satt hat und lieber in Paraguay investiert. Mit einem Unternehmen Pleite zu gehen ist aber nicht verwerflich und Forderungen sind spätestens mit dem Eintritt in ein Insolvenz Verfahren praktisch nicht mehr vollstreckbar.

  10. @Ingo Sommer, warum regen Sie sich so auf, wir wollen nur Hinweise geben, wie es, wer es getan hätte können, und denen Hinweise müssten nachgegangen werden. Ich will nur eines, dass der mit dem Verschwinden von Juliette zutun hat, eine gerechte und harte Strafe bekommt. Das will ich nicht zulassen, dass unter Einwanderer oder Nachbarn solle Leute sich verweilen. Auch wenn ein Kind behindert ist, hat es das Recht zu Leben. Das ist KEIN GRUND um es zu verschwinden lassen.
    Wenn es nach mir ginge, müsste so ein Mensch gehängt werden.

    1. @ Uwe……….welche Hinweise ? Sie stellen ausschliesslich Vermutungen in den Raum.
      Und Ihnen geht es auch nicht um den Fall an sich. so wie sich ihre ganzen Kommentare lesen, wurden Sie von diesem Herrn Späh ( aus Caacupe ) scheinbar so richtig über den Tisch gezogen. Und nun wollen Sie sich auf diesem Weg rächen. Und da Sie vermutlich nicht der einzigste waren, dem er ein wenig Vermögen verbrand hat, finden sich natürlich auch einige Mitstreiter. Sie missbrauchen also das Verschwinden eines kleinen Kindes. Einfach erbärmlich ! Klärt eure Probleme wie man Probleme unter Männern aussergerichtlich löst. Und nicht auf eine so feige Art.

      1. @”Schleicht rum mit nem frusti Lätsch” ………. wie wärs wenn du einfach mal dein ::::::: verschließen könntest. 2 Kommentare im Jahr reichen doch wohl aus um zu wissen welchen Geistes Kind du bist. Also bitte erst nächstes Jahr wieder geistigen Dünnpfiff bitte. Bald – wenigstens innerhalb der nächsten zwei Jahre – macht ja der Markt in San Bernardino wieder auf und du kannst wieder mal an die frische Luft und deine Gürkli verkaufen. Oder zählst wie viele Kommentar jeder User schreibt. Das ist interessant und kommst bei jedem auf eine andere Zahl. Und sowas behauptet hier noch andere würden sich auf Kosten eines vermissten Kindes Hilfe zu suchen. Da bist hier wirklich falsch. Nimm einfach zwei dich rosa Zitronen sehen lassende Pillen. Lächerlich, kannst deinen Frust nicht bei deinen eingeborenen Fachkräften abdampfen? Oder verstehen sie dein Guarani-Mischi-Mi-Hääää-häää nicht? Na, dann sagst einfach Ja anstatt hääää-hääää.

  11. alle freimaurer sind angehörige einer mafia auch
    wenn sie sich noch so sehr elitär vorkommen .
    vorstrafen in deutschland ? was soll diese echt
    südamerikanische vorschrift ? mein lebenslanges
    (79) FÜHRUNGSZEUGNIS ist sauber nebenbei
    bemerkt . aber hier in BRD ist doch echt darauf
    geschissen da ja dank merkel milionen kriminelle
    afrikaner + moslems ihrem kriminellen gewerbe
    nachgehen können und wegen fehlender papiere
    (führungszeugnis lachhaft für goldstücke) oder
    falscher identität nie aus BRD ausgewiesen werden
    können . allerdings meine moral : EIN DEUTSCHER
    DER SEINEN LANDSMANN AUSNIMMT ODER
    BETRÜGT IST NICHTS WERT : sei er freimaurer,
    politiker. anwalt, jurist oder imobilienhai !

  12. Ich kenne weder Stiefvater noch diesen Herrn Späh. Kenne das Foto des Anwesens des Herrn Späh (ist nicht mehr nix) von hier auf diesem Kanal. Kann mir gut vorstellen, dass Waffen, Immobilien und andere Betätigungsfelder gerne den Besitzer wechseln würden und den Eingeborenen vermacht werden möchten. Und dass man hierzulande es gar nicht gerne sieht, wenn Ausländer in Gefilden mitmischen, welche den Eingeborenen vorenthalten sind.
    Ich will nicht das verschwundene Kind instrumentalisieren, doch könnte ihr Verschwinden schon mit erwähnten Gegebenheiten zusammenhängen. Jedenfalls, wenn die beiden Herren wegen irgendwas mit dem Kind im Knast schmoren gibt es wieder Fenster, Türen und Streichhölzer zu verteilen. Und zwar so wie man das am liebsten aprovechiert – grati.
    Ein bescheutertes und heißes Pflaster dieses Paragauy. Ist für mich jedem nicht zu empfehlen. Jedenfalls hat sich noch niemand gemeldet, welche unser Haus geschenkt haben möchten. Abreißen oder den Ratten überlassen.

    1. Das ist doch vollkommen verständlich, das Haus, in dem ein geistig Behinderter seine Geist-und nutzlosen Streichholz und Polar Bier Kommentare schrieb wird auf immer ein Spu(c)Klaus bleiben. Da helfen auch keine neuen Tapeten. Ein Schwein kam auch wie ein Zebra anmalen, aber der erste Grunzer zeigt den “von und zu*

  13. @Lätsche, dem ist es nicht so, mich hat keiner über den Tisch gezogen, ich war immer vorsichtig genug. Ich pflege sehr wenig Kontakt mit Europäer.
    Ich habe weder mit Herrn Späh oder mit anderen solchen Typen zutun gehabt.
    Ich verfolge lediglich solche fälle, damit ich bescheid weiss, wem ich aus dem weg gehen muss.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.